Ziel Platz 3 bis 8

„Wir werden den HSC-Weg konsequent verfolgen“

Vor dem Trainingsauftakt heute stellt sich Sportmanager Frank Kittel den Fragen im Interview. Was er zum neuen Trainerteam zu sagen hat und warum sich viele junge Spieler von sich aus bei ihm gemeldet haben, erzählt er genauso, wie das kolportierte Saisonziel.

von

 Jan Teichmann

 | 27.06.2022,

 10:24

Sportmanager Frank Kittel im vergangenen Winter bei der Verabschiedung des ehemaligen Trainers Martin Polomka

Sportmanager Frank Kittel im vergangenen Winter bei der Verabschiedung des ehemaligen Trainers Martin Polomka

© 2021, Jan Teichmann

Moin Frank, die ersten Personalentscheidungen sind gefallen. Vural Tasdelen, der seit Anfang 2022 Cheftrainer ist, hat ein neues Trainerteam um sich herum. Was sagst Du dazu? 

Ich freu mich sehr, dass wir Ergün, Marcel und Daniel für uns gewinnen konnten. Alle drei haben, genau wie Vural, eine Vergangenheit im HSC-Nachwuchs und stehen für den Weg, den wir als Verein gehen wollen. Ergün hat gerade erst mit seiner U17 die Bezirksmeisterschaft geholt und damit dafür gesorgt, dass die Truppe nächstes Jahr in der Niedersachsenliga spielt. Dazu noch mal einen riesigen Glückwunsch. Ich bin mir sicher, dass das Trainerteam einen ausgezeichneten Job machen wird. 

Wenn Du an die nächste Saison denkst, welche Spieler siehst Du dann das HSC-Trikot in der ersten Mannschaft tragen? 

Wir stecken gerade mittendrin in der Kaderplanung. Einige Spieler haben wir bereits fest eingetütet, weitere werden in Kürze folgen. Ich bin mir sicher, es wird eine junge, hungrige und schlagkräftige Truppe für den HSC auf dem Rasen stehen. Besonders Stolz macht uns, dass sich so viele junge, talentierte Spieler sich von selbst bei uns gemeldet haben, um mit uns den HSC-Weg zu beschreiten, den wir konsequent verfolgen werden. 

Was denkst Du ist der Grund dafür, dass die jungen Spieler auf Dich und den Verein direkt zukommen? 

Die sehen einfach, was hier was am Entstehen ist. Unsere Philosophie beim HSC ist es so viel es geht auf den eigenen Nachwuchs zu setzen und auch sonst junge, entwicklungsfähige Spieler im Kader zu haben. Sie wissen, dass sie sich unter Vural wunderbar weiterentwickeln können und wir ihnen beim HSC das richtige Gesamtpaket bieten.  

Cheftrainer Vural Tasdelen hat bereits in der Rückrunde mit Ayhan Cankor und Marin Selak zwei Spieler aus der U19 eingesetzt. Wie sehr freut es Dich, dass die beiden auch in der kommenden Saison an der Constantinstraße kicken? 

Erstmal freut es mich für die beiden sehr, dass sie in dem jungen Alter bereits Regionalligaluft schnuppern konnten. Und hier sind wir wieder bei unserer Philosophie. Die beiden sind schon länger beim HSC, Ayhan hat hier seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz gemacht und sie sind dem HSC verbunden. Das zeigt auch allen Jungs, die gerade mit der U16 bzw. U17 aufgestiegen sind, was für sie hier möglich ist. Und ich bin mir sicher, dass wir in den kommenden Jahren immer mehr auf Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs setzen werden. 

Zum Schluss die Frage nach dem Saisonziel. Wo werden wir den HSC nach 34 Spieltagen stehen sehen? 

Wir haben uns einen einstelligen Tabellenplatz vorgenommen. Konkreter zwischen 3 und 8. Dann würden wir von einer erfolgreichen Saison sprechen. Die Vorfreude auf den Start in Ramlingen ist auf jeden Fall vorhanden. 

Teile den Artikel

Weitere News