Der HSC Hannover als einer der größten Sportvereine in der Region Hannover stellt mit über 30 Fußballmannschaften auch eine der größten Fußballsparten. Über 20 Mannschaften davon sind Nachwuchsmannschaften. Diese Zahlen spiegeln den großen Zuspruch wider, die der HSC Hannover in den letzten Jahren erfahren und sich erarbeitet hat. Gleichzeitig bedeutet dies für einen Verein auch eine große Verantwortung, welcher der Verein zu jeder Zeit gerecht werden möchte und für die das folgende Leitbild die Leitplanken bildet.

Ziele und Aufgaben

Der HSC Hannover hat es sich zur Aufgabe gemacht Jugendspieler/-innen bei ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Dabei ist es das Ziel allen Spielern/-innen im Verein ein alters- und leistungsgerechtes Umfeld zu bieten, welches den Spaß am Spiel und gemeinsamen Miteinander fördert, gleichzeitig aber auch den unterschiedlichen Entwicklungen von Kindern und Jugendlichen gerecht wird. 

Die Kinder und Jugendlichen in unserem Verein stehen im Fokus unseres Handelns. Für die ganzheitliche Ausbildung unserer Spieler/-innen strebt der Verein danach, ideale Rahmenbedingungen sicherzustellen. Mit drei Rasenplätzen, einem Kunstrasenplatz, einem Beachplatz und vor allem den engagierten ehrenamtlichen Trainern und Verantwortlichen des Vereins sollen optimale Voraussetzungen für die Entwicklung unserer Spieler/-innen geschaffen werden. Neben der Entwicklung von Persönlichkeiten und der Vermittlung von Spaß am Fußball ist es ein weiteres Ziel, durch unsere vielschichtige Ausbildung besonders talentierten Spielern die Möglichkeit zu bieten, sich für die Förderstrukturen des NFV und DFB zu empfehlen oder den Sprung in ein zertifiziertes Nachwuchsleistungszentrum zu schaffen. 

Neben der Ausbildung junger Fußballer/-innen, hat sich der Verein auch die Ausbildung seiner Trainer/-innen auf die Fahne geschrieben. Interne Trainerfortbildungen, Unterstützung bei externen Aus- und Fortbildungsmaßnamen sowie regelmäßige Trainerabende sind Bausteine dieses Ausbildungskonzeptes. Der Verein ist der Überzeugung, dass die Qualität der Trainer/-innen einen maßgeblichen Einfluss auf die persönliche und sportliche Ausbildung unserer Spieler hat.  

Ausbildungsphilosophie

Der HSC Hannover untergliedert seinen Jugendbereich in vier Bereiche: Grundlagen-, Aufbau-, und Leistungsbereich sowie den Breitensport. Hinzu kommt der Mädchenbereich mit 4 Juniorinnen-Mannschaften. Unabhängig vom Bereich findet in einem geregelten Wochenrhythmus eine systematische Ausbildung aller Spieler/-innen mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten unter Anleitung unserer ehrenamtlichen und gut ausgebildeten Nachwuchstrainer statt. Bereichsübergreifend soll darüber hinaus die Identifikation mit dem Verein durch unsere Trainer und Bereichsleiter gefördert werden.   

Alle unsere Mannschaften nehmen am Spielbetrieb des Niedersächsischen oder norddeutschen Fußballverbandes teil. Darüber hinaus sollen die erlernten Fähigkeiten in regelmäßigen Freundschaftsspielen und Turnieren ausprobiert und angewendet werden. Abgerundet wird die Ausbildung unserer Mannschaften durch Leistungsvergleiche mit anderen Topmannschaften und Nachwuchsleistungszentren aus Norddeutschland. 

Wie der Name bereits verrät, geht es im Grundlagenbereich um die Vermittlung von Grundlagen. Ein wichtiger Baustein ist die Förderung und Vermittlung von Spaß an der Bewegung und am Fußball. Gleichzeitig sollen bereits Werte wie FairPlay, Teamgeist und Toleranz vermittelt werden. Aber auch sportlich müssen Grundlagen geschaffen werden. Es geht um die Vermittlung von fußballerischen Basistechniken wie Passspiel, Dribbling, Laufkoordination und Torschuss. In Übungsformen sollen technische Abläufe erlernt und in Spielformen angewandt und gefestigt werden. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt bildet die Individualtaktik. Dazu gehört das Verhalten in Eins-gegen-Eins Situationen defensiv als auch offensiv, sowie das richtige Anbiet- und Freilaufverhalten. Wettkämpfe sind ein elementarer Baustein unserer Ausbildung. Kinder haben einen natürlichen Drang sich zu vergleichen. Es treibt die Kinder an mit Spaß und ohne Druck an die Leistungsgrenze zu gehen. Gleichzeitig entwickeln Kinder eine gewisse Siegermentalität (Gewinnen wollen), aber auch der Umgang mit Niederlagen ist elementar.

Im Aufbaubereich gilt es die gelernten Basistechniken weiter zu festigen und auszubauen. Die Anwendung der Techniken erfolgt in diesem Alter unter erhöhten Raum-, Zeit- und Gegnerdruck. Hinzu kommen gruppentaktische Elemente wie das Verteidigen und Angreifen in Unter-, Über und Gleichzahl. Neben der fußballspezifischen Ausbildung legt der HSC Hannover großen Wert auf eine breite Bewegungsausbildung. In Zusammenarbeit mit Fitnesstrainern soll die Basis für eine große Bewegungsvielfalt geschaffen werden. 

Ab dem Aufbaubereich beginnt der HSC Hannover ebenfalls mit der torwartspezifischen Ausbildung. Ein übergreifendes Torwarttrainer Team, welches sich um die Keeper von der 1. Herren bis zur U12 kümmert, vermittelt den Torhütern die Besonderheiten und technischen Anforderungen des Torwartspiels. Diese Einheiten finden ergänzend zum Teamtraining statt, können aber nach Rücksprache mit den Trainern auch in das Teamtraining integriert werden. 

Auch die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Respekt und FairPlay wird weiterhin gefördert. Neben der fußballspezifischen Ausbildung muss der Spaß am Fußball und am Teamgefühl weiter gefördert werden. 

Der Übergang aus dem Aufbau- in den Leistungsbereich ist ein großer Schritt. Die sportlichen Anforderungen und der zeitliche Aufwand erhöhen sich in den Altersklassen noch einmal. Der Verein legt großen Wert darauf, dass die Spieler von lizenzierten Trainern ausgebildet werden.  

Die Spieler/-innen in diesen Altersklassen sollen mental, sportlich, physisch und athletisch auf den Seniorenbereich vorbereitet werden. Für die Trainingsgestaltung bedeutet dies, dass auch mannschaftstaktische Aspekte in das Training integriert werden, ohne die Vermittlung von technischen und taktischen Basiselementen zu vernachlässigen. Darüber hinaus werden die Spieler von ausgebildeten Athletiktrainern auf die physischen Anforderungen des Leistungs- und Seniorenfußballs vorbereitet. Auch das Torwarttraining wird in der Vermittlung von technischen und taktischen Inhalten weiter intensiviert. 

Ziel ist es in diesen Altersklassen möglichst viele selbstausgebildete Spieler im Verein halten zu können. Ausnahmen bilden dabei natürlich unsere Topspieler, die die Möglichkeit haben in einem zertifizierten Nachwuchsleistungszentrum gefördert, entwickelt und eventuell an den Profibereich herangeführt zu werden. Ansonsten ist es und bleibt es das Ziel unsere eigenen Talente an die 1. Herrenmannschaft heranzuführen, welche seit der Saison 2019/2020 in der Regionalliga spielt. In den letzten Jahren hat immer mindestens ein Spieler den Sprung in die 1. Herrenmannschaft geschafft. Einen wichtigen Baustein bietet dabei unsere U23 Mannschaft, welche den jungen Spielern den Übergang in den oberen Seniorenbereich erleichtern soll und auf Bezirksebene spielt.  

Ein weiterer wichtiger Baustein unserer Nachwuchsförderung ist der Mädchenfußball. Das Ziel des Vereins ist es zu den Top 3 Vereinen für Mädchenfußball in der Region Hannover zu gehören. Mannschaften werden beim HSC Hannover in allen Altersklassen von den E- bis zu den B-Juniorinnen angeboten. Darüber hinaus ist es das Ziel des Vereins besonders talentierte Mädchen solange wie möglich in den Mannschaften der Jungs zu fördern.

Anschließend gilt es so viele Mädchen wie möglich in die Mannschaft der 1. Frauen zu integrieren, welche auf Verbandsebene am Spielbetrieb teilnimmt. Erleichtern soll den Übergang in den Damenbereich unsere 2. Frauenmannschaft, welche auf Bezirksebene spielt. Hierdurch können wir unsere Jugendspielerinnnen schrittweise auf die höheren Spielklassen im Frauenbereich vorbereiten.

Wichtige sind auch hier unsere engagierten Trainer, die unsere Fußballerinnen den Spaß, aber auch den notwendigen Ehrgeiz am Fußballspiel vermitteln.

Der HSC Hannover möchte seinen Teil am Aufschwung und der positiven Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland beitragen.

Breitensport

Der HSC Hannover ist und bleibt ein Breitensportverein. Neben den leistungsorientierten Mannschaften gibt es insbesondere bei den jüngeren Mannschaften bis zu den D-Junioren auch Breitensport Mannschaften, in denen unsere Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit engagierten Trainern Euphorie, Spaß und Freude am Fußball haben. Auch in diesen Mannschaften sollen die Kinder sportlich sowie persönlich ausgebildet und bei Interesse an die leistungsorientierten Mannschaften herangeführt werden. 

Neben Freundschaftsspielen und Turnieren nehmen diese Mannschaften ebenfalls am regulären Spielbetrieb des Kreises Region Hannover teil.  

Werte

Die Vermittlung von Werten stellen einen essentiellen Baustein der Ausbildungsphilosophie des HSC Hannover.  

Für unseren Verein sind Internationalität, Diversität und Gemeinschaft eine Tugend. Vielfalt, Toleranz und Respekt sind Grundwerte die wir unseren Spielerinnen und Spielern vermitteln und vorleben. Diese Internationalität spiegelt sich nicht nur in unseren Mannschaften, sondern auch in unseren Trainerteams wider. Hautfarbe, Herkunft, Religion, Sexualität, Geschlecht – all das spielt in unserem Verein keine Rolle. Der Fußball ist unsere Leidenschaft – diese Leidenschaft verbindet uns. 

Untermauert werden diese Werte durch die Spieler-, Trainer- und Elternkodexe des Vereins.

Der HSC-Kodex