Fußball: Die U23 läßt die Hinserie Revue passieren

Liebe HSCer, liebe Freunde der U23, viele neue Gesichter gab es in dieser Saison bei der U23 nicht. Die aus der abgelaufenen Saison  so erfolgreiche junge Mannschaft ist fast komplett zusammengeblieben. Bugra Yaha-Ayalti und Maurizio Piu haben die Vorbereitung bei der Ersten Herren mitgenommen.   Letztlich ist Bugra Yaha-Ayalti dort geblieben, hilft jedoch immer aus, […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 01.02.2018,

 15:15

Liebe HSCer, liebe Freunde der U23,

viele neue Gesichter gab es in dieser Saison bei der U23 nicht. Die aus der abgelaufenen Saison  so erfolgreiche junge Mannschaft ist fast komplett zusammengeblieben. Bugra Yaha-Ayalti und Maurizio Piu haben die Vorbereitung bei der Ersten Herren mitgenommen.

 

Letztlich ist Bugra Yaha-Ayalti dort geblieben, hilft jedoch immer aus, wenn es passt. Maurizio Piu kam nach der Vorbereitung wieder in das Team der U23 zurück.

 

Zu den Stärken der Hinrunde gehören die Heimspiele, wenn die Mannschaft komplett ist. Doch leider ist in der U23 immer mal der eine oder andere aus beruflichen oder privaten Gründen nicht dabei. So ist es als Trainerteam nicht immer leicht, erfolgreich zu spielen. Auch der Anspruch einiger Spieler zwischen Selbstbild und Fremdbild ist erstaunlicherweise teilweise sehr weit voneinander entfernt.

 

Unsere junge Truppe ist nun für die Rückrunde noch stärker aufgestellt, neben Sergio Pulido-Leon, Sami und Ibrahim Traore, die am Anfang der Saison hinzukamen, sind ab 2018 jetzt Julen Garcia, Amy und Abou spielberechtigt.

 

Somit ist mehr Qualität auf dem Trainingsplatz. Für das Trainerteam Hartmut Riegel und Jens Ziesemer kommt es zu einer echten Herausforderung, um die richtige Mischung 2018 für den möglichen Aufstieg zu finden.

 

Es grüßt Euch

Hartmut Riegel

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)