Categories: Handball

Unsere Handball-E-Junioren 2017 / 2018

In der Saisonvorbereitung wurde wie immer viel gespielt, unter anderem die Turniere in Empelde, Bothfeld, Sarstedt und der Steinhuder Meer Cup. Von der Handballregion Hannover wurde zum ersten Mal die Meisterschaft im Beachhandball ausgetragen. Begleitet wurde die Beachhandballsaison von einem zusätzlichen Beachhandball-Trainingstag für die männliche und weibliche E- bis D-Jugend. Das Beach-Training wurde gemeinsam von […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 02.02.2018,

 14:37

In der Saisonvorbereitung wurde wie immer viel gespielt, unter anderem die Turniere in Empelde, Bothfeld, Sarstedt und der Steinhuder Meer Cup. Von der Handballregion Hannover wurde zum ersten Mal die Meisterschaft im Beachhandball ausgetragen. Begleitet wurde die Beachhandballsaison von einem zusätzlichen Beachhandball-Trainingstag für die männliche und weibliche E- bis D-Jugend. Das Beach-Training wurde gemeinsam von Steffen Knipping und Daniel Vetter durchgeführt und in den Sommerferien sogar zweimal wöchentlich angeboten.

 

Wir wussten zwar, dass wir eine hochmotivierte Truppe von tollen Jungs beisammen haben, die auch ein bisschen Handball spielen können. Aber es war dennoch schon etwas spooky: Egal wo wir antraten – bei den Turnieren als gemischtes Team, beim Beachhandball als männliche E1 und männliche E2 – immer nahmen wir den Pokal mit nach Hause!

 

Fester Bestandteil der Saisonvorbereitung ist inzwischen die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens unter der Leitung von Kerstin Schrämmer, Leichtathletiktrainierin des TUS Altwarmbüchen. Kids, Geschwister und Eltern konnten ihre sportliche Vielseitigkeit in unterschiedlichen Disziplinen in den Kategorien Koordination, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Neben 15 Handball-Kindern und Freunden und Geschwistern haben auch einige Mamas und Papas mitgemacht und so das Familiensportabzeichen erworben.

 

Am letzten Wochenende der Sommerferien war die Intersport Handballschule zu Gast beim HSC. Beim viertägigen Handballcamp absolvierten 50 handballbegeisterte Kinder aus der Region unter Anleitung von Jugendtrainern des THW Kiel und des HSC ein abwechslungsreiches und technisch anspruchsvolles Trainingsprogramm. Neben der Verbesserung der individuellen Fähigkeiten standen natürlich der Spaß und das gemeinsame Miteinander im Zentrum der Veranstaltung.

 

Höhepunkt der Saisonvorbereitung war dann das offene Beachhandballturnier des HVN am Strand von Cuxhaven Ende August. Bei herrlichstem Wetter und vor fantastischer Kulisse konnte sich die männliche E1 auch hier gegen ein starkes Teilnehmerfeld durchsetzen. Besonders beeindruckend war das herausragend schnelle Spiel der Jungs und die Souveränität, mit der sie die Gegner im Griff hatten. Teilweise probierten sie sogar schon Trickwürfe aus und hatten daran besonders große Freude, auch wenn sie nicht immer gelangen. Das Halbfinale gegen die “Killerbienen” von der JSG Wittingen/Stöcken entpuppte sich als hochdramatisch und als das vorgezogene Finale. Die erste Halbzeit musste mit einem Golden Goal entschieden werden. Mindestens fünf oder sechsmal ging es hin- und her ohne dass ein Tor erzielt wurde. Sogar einen 6-Meter Strafwurf haben wir gegen die Latte gesetzt. Am Ende gab es doch das glücklichere Ende für uns. In der zweiten Halbzeit warf Felix Wand das entscheidende Tor erst in der letzten Sekunde. Das Spiel war so spannend und auf so hohem Niveau, dass der Stadionsprecher am Ende feststellte: “Da muss man sich um den deutschen Handballnachwuchs keine Sorgen machen.” Das Finale auf dem Center Court konnte dann wieder glatt gegen den TSV Daverden gewonnen werden. Bei der Siegerehrung nahmen die Jungs dann stolz das traditionelle Siegershirt entgegen.

 

Auch die E2 erreichte ein hervorragendes Ergebnis: Die Jungs, die durch Spieler der Minis verstärkt wurden, fanden von Spiel zu Spiel besser zueinander und beendeten die Vorrunde punktgleich mit dem Gruppenersten und Gruppenzweiten. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mussten sie sich auf dem dritten Platz einreihen und verpassten somit leider den Einzug in die Finalrunde.

 

Danke an den Förderverein, der die Teilnahmegebühr für alle teilnehmenden Jugendmannschaften des HSC übernommen hat! Danke auch an die  zahlreich mitgereisten Eltern, die das Turnier wieder zu einem tollen Ereignis gemacht haben.

 

Die Vorbereitung stellte sich also recht erfolgreich dar und auch der Start in die Saison verlief aus Trainersicht perfekt. Ganz besonders freut uns, dass wir zu Saisonbeginn personell noch einmal kräftig zugelegt haben. Mit nun insgesamt 22 Kindern konnten wir unser Ziel, in der E-Jugend mit zwei eigenständig funktionierenden Mannschaften anzutreten, verwirklichen. Das hat uns die Möglichkeit eröffnet, die Kids behutsam und jeweils ihrem Entwicklungsstand entsprechend zu fördern und zu fordern – die Vorbereitungsturniere wurden überwiegend noch zusammen gespielt, mit Saisonbeginn konnten wir nun mehr differenzieren und das hat den Jungs richtig gut getan.

 

Die E2 ist ein Mix aus Neulingen und Quereinsteigern, alten Hasen, die noch einen kleinen Schritt brauchen, um die Geschwindigkeit in der Regionsoberliga mitgehen zu können und spielstarken Minis, die erste E-Jugend-Erfahrung sammeln möchten.

 

Die E1 verfügt inzwischen über ein hervorragendes Spielverständnis und zeigt in der Regionsoberliga – der höchsten Spielklasse der Altersklasse – Spieltag um Spieltag, dass sie auf Augenhöhe mit den stärksten Teams der Region steht.

 

Demnächst werden wir weitere Verstärkungen erhalten: Die Jungs von Hannover 78 haben, nachdem in ihrem Verein die Handballsparte aufgelöst wird, ihre neue Heimat beim HSC gefunden. Bei einem gemeinsamen Trainingslager Anfang Januar werden die Teams sich näher kennenlernen. Wir freuen uns auf den Rest der Saison und sind gespannt, welche Entwicklung die Jungs bis Ostern noch nehmen.

 

Einen Wermutstropfen gab es dann doch noch: Martin Schröder, langjähriger Trainer beim HSC, hat sich entschieden, nach den Herbstferien seine Zeit wieder mehr der Familie zu widmen. Vielen Dank an Martin für die tolle Zeit mit Dir! Hoffentlich sehen wir Dich ab und an als Fan – spätestens in der C-Jugend engagieren wir Dich dann wieder fest als Physiotherapeut.

 

Steffen Knipping + Martin Albrecht

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Handball