Categories: Verein

Bericht des Vorstandes: Liebe HSCerinnen, liebe HSCer,

  es wird nicht langweilig! Die Hoffnung, dass einmal etwas Ruhe herrscht im Club, erweist sich wieder trügerisch. Die europäische Datenschutzverordnung und die Neuordnung der Sporthallenvergabe halten die die Verwaltung seit Wochen auf Trab. Aber es ist nur eine Zeitfrage, bis das abgearbeitet ist. Gerade bei der DSGVO bitten wir um etwas Geduld. Sollten dazu […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 31.07.2018,

 15:06

 

es wird nicht langweilig! Die Hoffnung, dass einmal etwas Ruhe herrscht im Club, erweist sich wieder trügerisch. Die europäische Datenschutzverordnung und die Neuordnung der Sporthallenvergabe halten die die Verwaltung seit Wochen auf Trab. Aber es ist nur eine Zeitfrage, bis das abgearbeitet ist. Gerade bei der DSGVO bitten wir um etwas Geduld. Sollten dazu schon Fragen sein, wendet euch bitte direkt an mich.

Viel ärgerlicher:  eine offensichtlich nicht kleine Anzahl von (vorwiegend, das ist kein Geheimnis!) Fußballmitgliedern meint, jeglichen mitgebrachten Verpackungsmüll auf dem Gelände und in den Kabinen deponieren zu dürfen. Warum kann man eine Wasserflasche, die man voll mitgebracht hat, eigentlich nicht leer wieder mitnehmen? Warum werden Fußballschuhe in der Dusche gereinigt? Warum sehen Toiletten manchmal so aus, wie sie aussehen? Oder ist das dann wie zuhause? Kaum vorstellbar!  Wir hoffen, dass zumindest das Gebäudeinnere nach einer Grundreinigung lange in einem vorzeigenswerten Zustand bleibt. Und zu schlechter Letzt meint noch jemand, dem neuen Bus die Scheibenwischer abknicken zu müssen…es ist schwer erträglich!

Auch ärgerlich: die Klientel der Dienstleistungsempfänger unter unseren Mitgliedern (oder besser Kunden?) befleißigt sich im Ton vermehrt des Imperativs (Ihr müsst…! Mach‘ mal…! Ich will, dass du…!). Das wird nicht lange gut gehen. Der Vorstand jedenfalls wird diese Anfragen in Zukunft auf das Schärfste kommentieren – nötigenfalls öffentlich! Es herrscht punktuell ein Anspruchsdenken, dass die Möglichkeiten eines Vereins (ja, immer noch Verein!) um vieles übersteigt.

Aber es gibt auch gute Nachrichten: die Erwachsenenfußballmannschaften – ob weiblich oder männlich – haben wieder eine starke Saison hingelegt, die Handballabteilung wächst wieder. Genaueres aus den Abteilungen findet ihr weiter hinten, z.B. auch einen Reisebericht der Segelabteilung aus subtropischen Gewässern. Auch könnt ihr dort sicher über das Projekt „Handball kennt kein Handicap“ einiges erfahren. DAS ist vorzeigbar.

Beachtet bitte auch Achim Dix‘ Bericht zum Erfolgsprojekt Solidaritätsfonds. Ein weiteres aktuelles Projekt betreibt die „Fundraising-Kommission“ unter Leitung von Tennischef Frank Bätje und Teilnehmern aus fast allen Sparten. Unter professioneller Begleitung soll ein passendes Konzept entwickelt werden, das unserem Verein in Zukunft und auf Dauer höhere Einnahmen außerhalb der Mitgliedsbeiträge sichert. Das wird uns noch einige Zeit beschäftigen. Mehr dazu demnächst.

Einen schönen Sommer wünscht  herzlichst

Euer                                  

Wolfgang Niggeweg                              

(2. Vors.)    

 

PS: In diesem Jahr begeht der HSC sein 125-jähriges Bestehen. Wie der Vorstand bereits im Journal 01/2018 ausgeführt hat, ist eine „große Sause“, ein Jubiläumsball, nicht geplant. Wir scheuen das finanzielle Risiko und vertreten die Auffassung, dass wir das Geld nachhaltiger verwenden können.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Vereinsmitglieder das diesjährige Sommerfest am 4. August als großes spartenübergreifendes Ereignis in den Terminkalender aufnehmen würden. Dort können wir gern auf unseren Vereinsgeburtstag anstoßen.

Bis dahin verbleibt mit sportlichen Grüßen

Hans-Jürgen Bahr

(Schriftführer)                                       

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Verein
  • Categories: Verein