Categories: Tischtennis

Tischtennis: Saisonabschlussbericht III. Herren 2016-2017

Auch diesmal gab es in der 1. Kreisklasse Staffel 4 aufgrund von Anpassungen im Tischtennisverband von Niedersachsen 3 Abstiegsplätze. Eigentlich hatte es ganz gut angefangen: In den ersten Begegnungen der Saison 16/17 sicherte sich das Team eine positive Punktebilanz und konnte ganz gut mithalten. Dies war wie sich im Nachhinein herausstellte äußerst wichtig für den […]

von

 Jan Teichmann

 | 11.08.2017,

 15:00

Auch diesmal gab es in der 1. Kreisklasse Staffel 4 aufgrund von Anpassungen im Tischtennisverband von Niedersachsen 3 Abstiegsplätze.

Eigentlich hatte es ganz gut angefangen: In den ersten Begegnungen der Saison 16/17 sicherte sich das Team eine positive Punktebilanz und konnte ganz gut mithalten. Dies war wie sich im Nachhinein herausstellte äußerst wichtig für den weiteren Verlauf der Saison und den Klassenerhalt.

Aber dann kam es wie so oft ganz anders. Man muss hier leider nicht von Verletzungspech, sondern von Verletzungsserien sprechen. Um die vielen gesundheitsbedingten Ausfälle abzufangen traten bei allen Begegnungen insgesamt vierzehn verschiedene Spieler in der dritten Mannschaft an. Vielen Dank nochmals an alle, die das Team unterstützten. Am härtesten traf es Stephan Plücks während eines Punktspiels im Doppel. Bei ihm riss das Kreuzband zum dritten Mal und er wird wahrscheinlich nie mehr für den HSC antreten können. Aber wie heißt es: die Hoffnung stirbt zum Schluss und manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder.

Erstaunlicherweise patzte die Mannschaft insgesamt auch in den vielen Doppelbegegnungen. Das war zumindest in der Vergangenheit anders und die eigentliche Stärke des Teams. Mit einem 4:4 fuhr das Duo Weselmann/Duckstein das beste Ergebnis ein.

Die Familie Pak ist mal wieder beispielhaft: Im Einzel brillierte Lev mit einem 14:3 und Vladimir mit einem 7:3. Unsere „temporäre“ Nummer 1 – Jens Lübbers – erkämpfte auch ein hervorragendes 11:9. Anschließend spielte er sich in der 2. Mannschaft fest. Und unser „Oldi“ Dirk Weselmann holte in 28 Einzelbegegnungen ein 15:13! Jens Brummermann überzeugte mit einem Ergebnis von 9:7.

Eine Verstärkung ist auf jeden Fall unser „Neuzugang“ Bernd Kaiser: 2:0. Leider konnte Bernd auch nur einmal dabei sein. Marcus Lehmann, Meinhard Duckstein und Holger Brinkmann komplettierten das Team.

Letztlich ging die schwierige Saison zu Ende und wir landeten auf dem 5. Platz. 21:19. Aufgestiegen sind Turnerschaft Hannover II und SV Arminia Hannover VII.

Artikel: Dirk Reineck

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Tischtennis
  • Categories: Tischtennis
  • Categories: Tischtennis