Categories: Tischtennis

Tischtennis 1. Herren: Hinrunden-Saisonverlauf 2017 / 2018

Nach dem extrem unglücklichen Abstieg in der Vorsaison war die Zielsetzung für die anstehende Serie in der 2. Bezirksklasse eindeutig: direkter Wiederaufstieg! Nach Sichtung der Aufstellungen aller anderen Mannschaften war auch klar, dass wir auf dem Papier, also anhand der TTR-Werte, der klare Meisterschaftsfavorit sind. Dass die Mission „direkter Wiederaufstieg“ kein Selbstläufer wird, war uns […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 02.02.2018,

 13:12

Nach dem extrem unglücklichen Abstieg in der Vorsaison war die Zielsetzung für die anstehende Serie in der 2. Bezirksklasse eindeutig: direkter Wiederaufstieg! Nach Sichtung der Aufstellungen aller anderen Mannschaften war auch klar, dass wir auf dem Papier, also anhand der TTR-Werte, der klare Meisterschaftsfavorit sind.

Dass die Mission „direkter Wiederaufstieg“ kein Selbstläufer wird, war uns nach den ersten beiden Partien bei Arminia 5 (9:4) und KK 2 (9:6) mehr als deutlich. Es folgte das Topspiel beim ebenso verlustpunktfreien TTC Vinnhorst. Als einzige Mannschaft der Staffel spielen diese bereits mit Plastikbällen und nutzen den leichten Heimvorteil gut aus und ringen uns unter anderem in acht knappen 5-Satz-Fights knapp mit 9:6 nieder.

Diesen Dämpfer verarbeiten wird aber gut und ziehen hieraus sogar zusätzliche Motivation, da wir wissen, dass wir trotzdem den Wiederaufstieg noch in den eigenen Händen haben. Etwas mehr Trainingseinsatz hilft uns allen weiter, sodass wir die kommenden drei Heimspiele gegen starke Gegner vom Mellendorfer TV (9:3), SG Misburg 2 (9:3) und MTV Engelbostel-Schulenburg (9:4) jeweils deutlich gewinnen. Der Schlüssel hierzu war unsere zurückkehrende Doppelstärke, denn wir starteten alle Spiele mit einem 3:0 nach den Doppeln.

Vinnhorst patzte beim 8:8 gegen Arminia 5 und wir mussten kurzfristig mit Ersatz bei TH52 antreten. Ein knapper 9:5-Erfolg sprang heraus und das letzte Saisonspiel stand vor der Tür, in dem wir den Tabellenletzten Arminia 6 empfingen. In 70 Minuten tüteten wir einen ungefährdeten 9:0-Favoritensieg ein und beendeten die Hinserie mit 14:2 Punkten.

Vom Sofa aus drückten wir der Mannschaft vom TH52 im Heimspiel gegen den Tabellenersten aus Vinnhorst die Daumen. Als verspätetes Nikolausgeschenk konnten wir, Dank des knappen 9:7-Siegs vom TH52 gegen Vinnhorst, die Herbstmeisterschaft feiern.

Als Tabellenerster gehen wir in die Rückrunde und wollen mit etwas höherem Trainingseinsatz die Meisterschaft einfahren und in eigener Halle unsere Heimstärke auch gegen den TTC Vinnhorst in einen Sieg ummünzen.

Hier die Einzelbilanzen unserer 1. Mannschaft nach Abschluss der Hinserie:

Rainer                   11:4

Yannic                   9:6

Stefan                   12:3

Andreas               7:4

Arne                      7:4

Axel                       7:4

Hans-Jürgen       1:0

 

Andreas Wulf

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Tischtennis
  • Categories: Tischtennis
  • Categories: Tischtennis