HSC II vs. HSG Laatzen Rethen II 19:18 (HZ: 8:10)

Categories: Handball

Sieg der HSC Handballer gegen Laatzen

Nach fast zwei Jahren Abstinenz von Spielbetrieb sahen wir der ersten Begegnung mit Spannung entgegen. Wie würde es laufen? Wie würde die neu formierte Mannschaft zusammenspielen? Und, konnten wir überhaupt noch Handball? Training ist doch etwas Anderes als Punktspiel.

von

 Jan Teichmann

 | 06.10.2021,

 17:21

Ein Handballtor

Ein Handballtor

Dann der Schock vor dem Anpfiff. Keine Getränke an Bord für den Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes nach dem Spiel. Was nun? Glücklicherweise erklärte sich der einzige anwesende Fan in der Halle bereit hier Abhilfe zu schaffen. Danke Thomas!

Unterstützung fanden wir durch Disi und Höhle am Kampfgericht. Auch den Beiden merkte man an, dass die Anspruchsvolle Tätigkeit am Laptop wohl in Vergessenheit geraten war. Aber ein Schnelllehrgang durch den sehr gut leitenden und erst 20 Jahre jungen Schiedsrichter Yeray Lopez verschaffte Abhilfe.

Zum Spiel. Beide Mannschaften kennen sich seit Jahren und pflegen neben dem Spielfeld ein durchaus freundschaftliches Miteinander. Auf der Platte allerdings wird dann doch zugefasst. Aber alles hielt sich im Rahmen.

Der HSC begann konzentriert und lag schnell mit 3 : 0 in Front. Das verschaffte Sicherheit. Eigentlich. Aber Laatzen hielt gut dagegen, so dass es über ein 5 : 2 plötzlich 7 : 7 stand. Der HSC verlor vollkommen den Faden. Etliche, vermeidbare technische Fehler schlichen sich ein. Einfach ausgedrückt: Der Ball wurde zu häufig weggeworfen. So stand es wenig überraschen 8 : 10 zur Halbzeit für den Gast. 

Die zweite Spielhälfte sollte wieder besser laufen. Aber gefehlt. Laatzen zog kontinuierlich davon. Über 8 : 12 zum 9:13 und 12:15. Wir stellten die Abwehr um und der Spielmacher der Laatzener wurde in Mandeckung genommen. Das zeigte Wirkung. Der Ausgleich zum 15:15 fiel in 46. Minute. Noch 14 Minuten Zeit um das Spiel zudrehen. Doch postwendend schlug Laatzen wieder zu. Erneuter Ausgleich des HSC. Dann die 18:17 Führung in der 58. Spielminute. Der anschließende Angriff der Gäste verpuffte in der immer besser agierenden Abwehr um unseren finnischen Bären. So konnte in der letzten Minute sogar das 19:17 erzielt werden. Der finale Strafwurf der Gäste fand zwar sein Ziel zum 19:18 aber dann Abpfiff und Sieg.

Gefühlt die ersten Punkte der Zweiten AH seit vier Jahren. Und es hat Spaß gemacht. Auch gab es keine Verletzten. Laatzen sah das ebenso. Und die Kaltgetränke waren rechtzeitig vor Ort und rundeten den doch sehr angenehmen Samstagabend ab. Erfolgte der Schlusspfiff doch erst kurz vor 22 Uhr. Zeit für die älteren Akteure des HSC das Schlafgemach aufzusuchen.

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Handball
  • Categories: Handball
  • Categories: Handball