Vorbericht TSV Havelse: Ein Spiel aus der Reihe

Die Trainingswoche lief gut an der Constantinstraße. Nach dem 4:2 Sieg gegen den VfV Hildesheim steht die Mannschaft von Martin Polomka vor der nächsten englischen Woche zwar noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber der Anschluss an das Mittelfeld ist hergestellt. Zudem wurden die sechs Punkte gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt gesammelt. Ganz anders ist […]

von

 Jan Teichmann

 | 24.10.2020,

 16:40

Die Trainingswoche lief gut an der Constantinstraße. Nach dem 4:2 Sieg gegen den VfV Hildesheim steht die Mannschaft von Martin Polomka vor der nächsten englischen Woche zwar noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber der Anschluss an das Mittelfeld ist hergestellt. Zudem wurden die sechs Punkte gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt gesammelt. Ganz anders ist die Zielsetzung des TSV Havelse. Das Team von Jan Zimmermann stand vor dem Spieltag an der Tabellenspitze und will dort auch bleiben.

Ausgangslage HSC: Belastungssteuerung das A und O

In der nächsten Woche steht für den HSC neben der Partie im Garbsener Vorort noch das Viertelfinale im Niedersachsenpokal bei der Domstadtelf an. Zum Abschluss gastiert dann noch der Aufsteiger aus Oberneuland an der Constantinstraße. Deshalb legt Trainer Polomka ein spezielles Augenmerk auf die Belastung seiner Akteure. „Igor Antunovic wird deshalb auch nicht im Kader sein“, sagte der Trainer im Interview, „nach einer so langen Zeit ohne Fußball ist es klar, dass man besonders vorsichtig sein muss.“ Sonst stehen alle Akteure zur Verfügung

Ausgangslage TSV Havelse: „Bestes Team der Liga“

Für den Cheftrainer des HSC Hannnover, Martin Polomka, ist klar: „Der TSV Havelse ist das beste Team der Liga. Sie werden ohne wenn und aber in die Aufstiegsrunde gehen.“ Der ehemalige Zweitligist gewann von den bisherigen acht Partien fünf und musste sich nur dem BSV Schwarz-Weiß Rehden mit 1:2 geschlagen geben. „Sie sind körperlich unfassbar stark und seit Jahren eingespielt. Die Standards sind brandgefährlich“, sagte Polomka, „neben Weiche Flensburg und Eintracht Norderstedt sind sie für mich der Topfavorit auf den Sieg in der Aufstiegsrunde.“

Spielinfos

Anstoß: Sonntag, 25.10.2020 14:00 Uhr im Wilhelm-Langrehr-Stadion.

Tickets: Einige Restkarten gibt es noch. Alle Infos auf der Website des TSV Havelse.

Schiedsrichtergespann: Kevin Behrens (SR), Martin Kliebe (SRA1), Daniel Harting (SRA2)

 

Teile den Artikel

Weitere News