Vorbericht Hannover 96 II: „Wir freuen uns auf jeden einzelnen Zuschauer!“

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Alle beim HSC fiebern dem Stadtderby gegen die U23 von Hannover 96 entgegen. Die finalen Abstimmungen mit dem Gesundheitsamt verliefen positiv und so findet auch diese Partie im VW Podbi Sportpark vor Zuschauern statt. Um möglichst vielen Fans die Möglichkeit zu geben bei diesem besonderen Spiel dabei zu […]

von

 Jan Teichmann

 | 21.09.2020,

 17:17

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Alle beim HSC fiebern dem Stadtderby gegen die U23 von Hannover 96 entgegen. Die finalen Abstimmungen mit dem Gesundheitsamt verliefen positiv und so findet auch diese Partie im VW Podbi Sportpark vor Zuschauern statt. Um möglichst vielen Fans die Möglichkeit zu geben bei diesem besonderen Spiel dabei zu sein, haben die Helfer beim HSC seit dem Jeddeloh Spiel viel gewerkelt und es konnten weitere Sitzplätze nach den Corona-Vorgaben geschaffen werden. Weniger als ein Drittel der Tickets ist noch verfügbar, deshalb gilt es schnell zu sein und sich hier sein Ticket zu sichern!

Ausgangslage HSC: Zweite Halbzeit in Wolfsburg macht Mut

Der HSC steht nach den ersten drei Spielen in der Regionalliga Nord noch ohne Punkte da. Der Auftritt gegen die U23 des VfL Wolfsburg, insbesondere in der zweiten Halbzeit, war aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Auch ein Punktgewinn wäre für die Mannschaft von Martin Polomka nicht unverdient gewesen. Der am Freitag verletzungsbedingt ausgewechselte Marvin Ibekwe wird am Mittwoch vermutlich nicht zur Verfügung stehen. Auch hinter den Einsätzen von Ilyas Bircan und Francis Adomah steht aktuell ein Fragezeichen. „Wir werden erst kurzfristig sehen, ob die beiden eine Option seien können“, sagte Cheftrainer Polomka.

Ausgangslage Hannover 96 II: Mehr erwartet zum Start

In den drei Partien bisher hat die U23 von Hannover 96 jeweils einmal gewonnen, unentschieden gespielt und zuletzt gegen Hildesheim verloren. Trainer Christoph Dabrowski war nach dem Spiel im Interview mit dem Sportbuzzer unzufrieden: „Das Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen. Wir hätten noch den ganzen Nachmittag weiterspielen können und hätten das Tor nicht getroffen.“ Polomka, der am Samstag selbst als Zuschauer beim Spiel im Eilenriedestadion dabei war, sah das ähnlich: „Wie von den U-Mannschaften aus den Leistungszentren gewohnt agierte die U23 sehr sicher im Ballbesitzspiel. Hildesheim gewinnt die Partie aber nicht unverdient. Sie kämpften mit Leidenschaft, dass kann auch für uns ein Schlüssel sein.“

Zuschauer willkommen – Jetzt noch Restkarten sichern

Neben der Leidenschaft sieht Polomka einen weiteren Angriffspunkt, um neben Erfahrungen auch Punkte aus dem Lokalderby mitzunehmen: „Diese Spiele sind etwas ganz besonderes für uns, da holt man noch mal den letzten Prozentpunkt extra aus sich heraus. Wir müssen über die Körperlichkeit ins Spiel finden. Und was immer für uns gilt, wir leben von der Emotionalität und der Mentalität. Nur so können wir ein Bestandteil dieser Liga bleiben. Hierbei spielen vor allem die Zuschauer eine wichtige Rolle. Wir freuen uns auf jeden Einzelnen, der uns nach vorne peitscht und antreibt.“

Spielinfos

Anstoß: 17:00 Uhr im VW Podbi Sportpark – es stehen keine Parkplätze auf der Anlage zur Verfügung!
Tickets: tickets.hsc-hannover.de
Schiedsrichtergespann: Marco Scharf (SR), Patrik Feyer (SRA1), Benjamin Lindner (SRA2)

Teile den Artikel

Weitere News