Vorbericht: SV Drochtersen/Assel

Mit leicht verbesserter Kadersituation an die Tugenden des ersten Spiels anknüpfen

Für den HSC Hannover steht Spiel 2 in der Abstiegsrunde der Regionalliga Nord an, für Gastgeber SV Drochtersen/Assel ist es der erste Auftritt im Kampf um den Klassenerhalt. Obwohl die Elbanrainer aus Niedersachsen kommen, traten sie aufgrund der geographischen Lage, nördlich von Hamburg und nur ein paar Kilometer von der schleswig-holsteinischen Grenze entfernt, in der Nordstaffel und nicht in der Südstaffel mit den Vertretern aus Niedersachsen und Bremen an.

von

 Niklas Winkler

 | 12.03.2022,

 20:51

Cheftrainer Vural Tasdelen blickt auf eine intensive Trainingswoche zurück

Cheftrainer Vural Tasdelen blickt auf eine intensive Trainingswoche zurück

Über die eigenen Stärken zum Punktgewinn 

Nach dem torlosen Unentschieden aus der Vorwoche will Trainer Vural Tasdelen an den Tugenden der Vorwoche anknüpfen: „Wir wollen die Strukturen der letzten Woche mitnehmen und an unser Spiel anknüpfen. In der Trainingswoche haben wir am Spiel miteinander und mit dem Ball gearbeitet und wollen vor dem Tor effektiver werden. Mit Drochtersen/Assel erwartet uns ein Gegner, der sehr strukturiert gegen Ball arbeitet und wenig zulässt, dass gilt es zu durchdringen.“ 

Für den HSC Hannover ist es der erste Pflichtspiel Auftritt im Kehdinger Stadion. Lediglich zu einem Freundschaftsspiel in der Vorbereitung zur Saison 2020/21 war man einmal an der Elbe zu Gast und unterlag mit 0:3.
Das bisher einzige Pflichtspiel zwischen beiden Teams fand am 15.09.2019 statt. Im heimischen Stadion behielt der HSC Hannover mit 1:0 die Oberhand.   

Ausgangslage SV Drochtersen/Assel

Die Teilnahme an der Aufstiegsrunde wurde den SV Drochtersen/Assel kurz vorm Ziel aus den Händen gerissen. Vor zwei Wochen kassierte man an der Lübecker Lohmühle, trotz Überzahl, in der 85. Spielminute den 2:2 Ausgleichstreffer. Somit standen Sowohl der VfB Lübeck als auch der SV D/A mit 33 Zählern auf dem Punktekonto da. Aufgrund des besseren Torverhältnisses ging es aber für die Hansestädter in die Aufstiegsrunde, während Drochtersen/Assel den beschwerlichen Gang in die Abstiegsrunde antreten muss. Nach nun einer Woche Pause startet man als Tabellenvierter mit 18 Punkten in die Mission Klassenerhalt. Alles drei Pflichtspiele des SV D/A im Jahr 2022 endeten Unentschieden.

Ausgangslage HSC Hannover

Gute Nachrichten kamen unter der Woche aus dem Lazarett Constantinstraße. Mit Melvin Zimmermann, Marcel Langer und Gürkan Öney kommen gleich drei Akteure zurück, die gegen Altona 93 noch zuschauen mussten. Dafür muss Vural Tasdelen nun aber auf Marko Ilić verzichten. Neben Ilić stehen auch Jovan Hoffart, Igor Antunović, Tom Kinitz, Fabian Vy-Ngoc, Max Kummer und Sascha Algermissen nicht zur Verfügung. Ergänzt wir der Kader mit Spielern aus der U19. Neben Marin Selak der gegen Altona 93 sein Regionalliga-Debüt feierte, wird auch Ayhan Cankor mit dabei sein. Weitere Ergänzungen sind kurzfristig möglich.

Teile den Artikel

Weitere News