Mit dem 3.Liga-Aufstieg im Rücken an die Constantinstraße

Max Kummer wechselt zum HSC

Vor gut einer Woche endete mit dem Aufstiegsrelegationsspiel TSV Havelse – 1.FC Schweinfurt 05 und dem Aufstieg der Garbsener auch für die letzten Teams eine ungewöhnliche Spielzeit 2020/21. Zwar nicht im Kader, aber dennoch zum Team gehörend, HSC Neuzugang Max Kummer, für den mit dem Erfolg das einjährige Kapitel TSV endet. Beim HSC wird der Mittelfeldspieler künftig mit der Rückennummer 22 auflaufen.

von

 Niklas Winkler

 | 29.06.2021,

 11:59

Neuzugang Max Kummer im HSC Trikot

Neuzugang Max Kummer im HSC Trikot

Junger Spieler aus der Region 

Mit Max Kummer verpflichtet der HSC Hannover den nächsten talentierten Spieler aus der Region. Bis 2012 spielte Kummer im Nachwuchs des TuS Garbsen, ehe mit 11 Jahren der Wechsel ins Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 folgte. In der Eilenriede durchlief Max sämtliche Nachwuchsmannschaften der Roten. Nach acht Jahren in der Akademie, mit 13 Spielen in den Junioren-Bundesligen und sechs Spielen mit der U23 in der Regionalliga Nord, folgte im vergangenen Sommer der Wechsel in den Garbsener Vorort zum TSV Havelse. 

Krönender Abschluss einer pandemisch geprägten Zeit 

Mit dem Schritt zurück nach Garbsen sollte der nächste Sprung auf der Karriereleiter folgen. Nachdem der Saisonstart mit der Rückkehr von Zuschauern, auch ins Havelser Wilhelm-Langrehr-Stadion, und einer stabilen Inzidenz recht vielversprechend aussah, wurde auch die Regionalliga Nord von der zweiten Welle und dem damit verbundenen Lockdown eingeholt. So standen Anfang November fünf Kurzeinsätze in neun möglichen Spielen, der letzte gegen den HSC, für Max Kummer beim TSV zu Buche. Da die Havelser diese neun Spiele allerdings überaus erfolgreich bestritten, wurden sie als Vertreter der Regionalliga Nord für die Aufstiegsrelegation zur 3.Liga gemeldet, in der man sich bekanntermaßen mit zwei 1:0 Siegen gegen den bayerischen Vertreter aus Schweinfurt durchsetzen konnte.  

Der HSC Hannover heißt Max Kummer in der List herzlich willkommen.

Hier sind weitere Bilder von Max seinem Antrittsbesuch an der Constantinstraße zu finden.

Teile den Artikel

Weitere News