Leichtes Programm zum Auftakt

Der HSC startet in die Vorbereitung

Es war ein ungewohntes Bild welches sich am Montag auf der Anlage an der Constantinstraße bot. Nach mehr als sieben Monaten Pause war auch beim HSC Hannover wieder ein Mannschaftstraining der 1. Herren möglich. 

von

 Niklas Winkler

 | 08.06.2021,

 01:57

Die HSC-Spieler beim ersten Training

Die HSC-Spieler beim ersten Training

Leichte Eingliederungsmaßnahmen zum Start. 

Zum Trainingsstart der Regionalliga Mannschaft standen neben Cheftrainer Martin Polomka, den Co-Trainern Patrick Heuschkel und Sahin Kilic, Torwarttrainer Matthias Müller drei Physios auf dem Trainingsplatz, die den Hauptteil der ersten Trainingseinheit gestalteten.  
„Wir haben uns in der Vorbereitung viel mit anderen Trainerkollegen ausgetauscht, die zum Restart viele Erfahrungen mit Verletzungen machen mussten. Diesen wollen wir natürlich vorbeugen, weshalb wir zum Start ein besonderes Augenmerk auf die körperliche Belastbarkeit und die Belastungssteuerung der Jungs gelegt haben und sie durch die Physios nun erstmal langsam aufbauen wollen.“, so Co-Trainer Patrick Heuschkel nach der ersten Einheit.  

„Sollstärke noch nicht erreicht“ 

Nach ein paar Aufwärmübungen zu Beginn standen für die 13 Feldspieler leichte Passübungen und Spiele mit dem Ball auf dem Programm. Die drei Torhüter spielten sich, angeleitet von Matthias Müller, die Bälle lang über den halben Platz zu, wobei zum einen die Annahme mit dem Fuß trainiert wurde, aber auch das Abfangen langer Bälle. Anschließend standen noch Fangübungen aus kurzer Distanz auf dem Trainingsplan, von denen Müller noch viele in der Schublade hat. „Auch ich habe mich in der freien Zeit viel mit Kollegen ausgetauscht und mir neue Trainingsinhalte überlegt. Ich habe in der Zeit so viele Pläne ausgearbeitet, da kann ich die nächsten Jahre von zehren. Da werden auch noch viele interessante Übungen und Einheiten auf die Jungs zukommen.“ 
Das der Kader mit Ausnahme der Torwartposition noch sehr dünn besetzt ist, ist kein Geheimnis. „Wir haben die Sollstärke noch nicht erreicht, da wird noch der ein oder andere Spieler dazukommen, aber ich bin mit den Jungs die da waren sehr zufrieden und freue mich jetzt einfach das es wieder losgeht.“ so Cheftrainer Martin Polomka.

Teile den Artikel

Weitere News