0:4 Niederlage im Heimspiel

HSC geht im Regen gegen Werder baden

Zum dritten Spieltag der Regionalliga Nord empfing der HSC Hannover den Meister der Südstaffel aus dem Vorjahr. Da die Hanseaten aber nicht für die dritte Liga gemeldet hatten, bestritt der TSV Havelse die Relegation und die Bremer spielen auch in dieser Saison in der Regionalliga. Die Bremer traten an der Constantinstraße konsequent auf und wurden ihrer Favoritenrolle früh gerecht.

von

 Niklas Winkler

 | 29.08.2021,

 18:23

Denis und Niko Vukančić im Zweikampf um den Ball

Denis und Niko Vukančić im Zweikampf um den Ball

Mangelhaftes Defensivverhalten öffnet Werder die Tür

Es ist das Bild der letzten Spiele, der erste Schuss aufs Tor sitzt. Nach fünf Minuten fasst sich der Bremer Oscar Schönfelder ein Herz und hält einfach mal drauf. Der Ball schlägt unhaltbar für Sascha Algermissen im Winkel ein. Beim zweiten Spiel erlebt jeder, der das Spiel von Hannover 96 in Darmstadt gesehen hat, ein Déjà-vu. Die Bremer kommen über die außen, Jovan Hoffart reklamiert das der Ball im Aus gewesen sei, doch es geht weiter. Ende der Geschichte, Tim van de Schepop köpft die Flanke zum 0:2 (26.) ein. Vier Minuten später ist es wieder der Niederländer der eine Unzulänglichkeit in der HSC-Defensive zum 0:3 nutzt. Der Rest der Halbzeit gleicht einem Auslaufen mit dem Warten auf den Pausenpfiff.

 

Zweite Halbzeit ohne Durchschlagskraft

Im zweiten Durchgang fand das Spiel vor allem im Mittelfeld statt, der SVW musste nicht, der HSC konnte nicht. Einige Versuche mit der Brechstange blieben an der Bremer Viererkette hängen, sodass man auch im dritten Spiel in Folge ohne eigenen Torerfolg blieb. Auf Bremer Seite war es wieder Schönfelder, der einfach mal aus der Ferne draufhielt und in der 74. Spielminute auf den 0:4 Endstand stellte. Den einzig nennenswerten Abschluss aus Heimsicht war ein Kopfball von Martin Wiederhold, den Louis Sascha Lord im Bremer Tor aber problemlos fing.
Die Bremer-Wochen an der Constantinstraße gehen am nächsten Samstag um 18 Uhr gegen den FC Oberneuland weiter.

Aufstellung HSC Hannover

Algermissen – Bahls, Farahnak, N. Vukančić, Kinitz (56. Öney) – Hoffart, Baar (63. Kummer), Langer (56. D. Vukančić), Ilic (46. Capli), Gökdemir – Wiederhold

Teile den Artikel

Weitere News