Punktgewinn beim FC Oberneuland

1 : 1

Engagiertes Auswärtsspiel, ein Dreier war drin

Nachdem das Spiel gegen die U23 des SV Werder Bremen verschoben wurde, machte sich der HSC Hannover mit einer Woche Verspätung auf den Weg nach Bremen. Nach einer unglücklichen Niederlage beim Lüneburger SK Hansa wollte man beim FC Oberneuland wieder punkten. 

von

 Niklas Winkler

 | 10.11.2021,

 02:03

Bilder aus dem Hinspiel mit dem Gegner FC Oberneuland

Bilder aus dem Hinspiel mit dem Gegner FC Oberneuland

Dominate erste Hälfte, einzig die Chancenverwertung schmerzt 

13 Tage nach dem letzten Auswärtsspiel stand die Begegnung beim FC Oberneuland auf dem Spielplan. Nach dem Sieg im Hinspiel wollte man auch in der Hansestadt die drei Punkte angreifen und legte auch direkt gut los. Die erste gute Aktion setzte Martin Wiederhold in der fünften Minute noch rechts am Kasten des FCO vorbei. Doch nur 50 Sekunden später war Wiederhold treffsicherer. Gürkan Öney eroberte den Ball und schickte Wiederhold in die Spitze. Mit einer Körpertäuschung ging es am Keeper vorbei und der Ball ab ins Tor zum 0:1 (7‘). Wiederum nur zwei Minuten später landete ein Freistoß von Marko Ilić am Pfosten des Oberneuländer Gehäuses. Der HSC rannte weiter offensiv an und erarbeitete sich die Chancen. In der 18. Minute war es wieder Ilić mit einem Freistoß, diesmal an die Latte. Das Spiel hätte zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden sein können. Doch auch weitere Hochkaräter führten nicht zum Erfolg, so dass der FCO letzten Endes eine Unordnung im HSC-Strafraum ausnutzte und von der 16er-Kante zum 1:1 Ausgleich in der 69. Minute durch Tom Trebin einnetzte.

Zuschauer: 258 

Spielinfos

FC Oberneuland

1 : 1

HSC Hannover

Trebin (69')

Tore

Wiederhold (7')

Yazgan (21')
Sahan (53')

Gelbe Karte

Wiederhold (44')
Hoffart (77')
Ilić (80')
Baar (86')

Yazgan (89' G/R)

Platzverweise

Fehlanzeige

Frelke – Öney, Farahnak, D. Vukančić, Gos, Ilić – Baar, Antunović (65. Gökdemir), Hoffart – Zimmermann (76. Schultz), Wiederhold

Schiedsrichter

René Alexander Rose

Schiedsrichter-Assistenten

Maurice Milczewski
Steffen Geismann

Marko Mock Arena (258 Zuschauer)

Auch eine numerische Überzahl nach gelb-roter Karte in der 89. Minute konnte der HSC nicht mehr nutzen. Sowohl Can Gökdemir als auch Jovan Hoffart scheiterten an Jonas Horsch, was zur Folge hatte, dass man sich mit nur einem Punkt und dem Wissen, dass hier definitiv mehr drin gewesen wäre auf die Rückreise nach Hannover machen musste.  
Für den HSC geht es am Sonntag, 14.11. – 14 Uhr im HSC-Stadion an der Constantinstraße mit dem Stadtderby gegen die U23 von Hannover 96 weiter. Tickets für das Spiel sind im Vorverkauf erhältlich. 

Teile den Artikel

Weitere News