6 Spieler verlassen die Constantinstraße

Der HSC sagt Danke!

Vor dem letzten Heimspiel gegen den Heider SV hat der HSC sechs Spieler verabschiedet, die den Verein nach Ablauf der Saison verlassen werden. Dabei blicken die Akteure auf über 230 Partien im HSC-Trikot zurück.

von

 Jan Teichmann

 | 29.05.2022,

 21:22

Die sechs Spieler, die den HSC verlassen: Christopher Schultz, Tom Kinitz, Martin Wiederhold, Denis Vukančić, Melvin Zimmermann und Pascal Gos (v.l.n.r.)

Die sechs Spieler, die den HSC verlassen: Christopher Schultz, Tom Kinitz, Martin Wiederhold, Denis Vukančić, Melvin Zimmermann und Pascal Gos (v.l.n.r.)

© 2022, Jan Teichmann

Noch vor dem Anpfiff des Regionalligaspiels gegen den Heider SV wurde es das erste Mal emotional auf dem Rasen im HSC-Stadion an der Constantinstraße. Sportmanager Frank Kittel bedankte sich bei Christopher Schultz, Tom Kinitz, Martin Wiederhold, Denis Vukančić, Melvin Zimmermann und Pascal Gos, die den HSC nach dieser Saison verlassen werden. Hierbei lobte Kittel noch mal die Einsatzbereitschaft aller Akteure und bedankte sich im Namen des Vereins bei den sechs scheidenden Akteuren.

5 Jahre beim HSC – “Schulle” bleibt in Erinnerung

Unter den Spielern war auch Stürmer Christopher Schultz, der von seinen Teamkollegen nur “Schulle” genannt wird. Vor fünf Jahren stieß der gebürtige Hannoveraner zum Team dazu. Damals spielte der HSC noch in der Landesliga und Schulle machte den Weg aus höchsten Spielklasse des Bezirks Hannover bis in die vierthöchste Spielklasse Deutschlands mit. In 95 Spielen erzielte der Mittelstürmer 29 Tore – der krönende Abschluss war sein Doppelpack beim letzten Regionalligaspiel gegen den Heider SV. Und nicht nur Christopher Schultz wird dem HSC fehlen. Auch seine treuen Fans, die “Schulle” bei jedem Spiel angefeuert haben und jedes seiner Tore bejubelt haben, werden an der Constantinstraße vermisst werden.

Neben Schultz verlässt mit Martin Wiederhold ein weiterer Spieler, der schon seit 2019 beim HSC war, das Team. In 41 Spielen erzielte “Büffel”, so sein Spitzname, neun Tore. Auch er hat in seinen drei Jahren immer alles für den HSC gegeben.

Kapitän verlässt den HSC – Danke Pascal Gos

Zu den beiden erwähnten Abgängen verlässt mit Pascal “Paco” Gos auch der diesjährige Kapitän den HSC. Nach der Verletzung von Sascha Algermissen übernahm “Paco” die Binde und war stets ein Leader auf dem Platz. Zudem war er eine sichere Kraft bei Strafstößen.

Außerdem werden mit Tom Kinitz, Denis Vukančić und Melvin Zimmermann drei weitere Spieler den HSC verlassen, die regelmäßig auf dem Platz standen. Kinitz war auf der Außenbahn häufig von Beginn an dabei. Denis Vukančič, dessen Bruder Nico bereits im Winter zu Fortuna Düsseldorf gewechselt ist, war einer der Stabilisatoren vor der Abwehr. Melvin Zimmermann kam häufig von der Bank und war ein starker Joker für die Mannschaft.

Der HSC wünscht allen Spielern von ganzen Herzen alles Gute für den weiteren Karriereweg und freut sich über jeden Besuch an der Constantinstraße!

Teile den Artikel

Weitere News