Aus dem eigenen Nachwuchs

Ayhan Cankor und Marin Selak ab sofort fest in der Ersten Herren

Mit der U19 spielten sie um den Aufstieg in die Niedersachsenliga, mit der ersten Herren gegen den Abstieg in die Oberliga und sammelten dabei erste Erfahrungen im Herren- und Regionalligafußball. Ab der kommenden Spielzeit steht für die beiden Youngstars die Oberliga auf dem Programm – im Herrenbereich. Mit Beginn der Vorbereitung stoßen Cankor und Selak fest zum Team von Vural Tasdelen.

von

 Niklas Winkler

 | 28.06.2022,

 16:30

Haben ihre Verträge verlängert: Marin Selak (links) und Ayhan Cankor

Haben ihre Verträge verlängert: Marin Selak (links) und Ayhan Cankor

© 2022, Jan Teichmann

“Passen genau in unsere Philosophie” 

Mit dem Abstieg aus der Regionalliga Nord war klar, dass beim HSC ein großer Umbruch ansteht, der aber gleichbedeutend mit einer großen Chance zur Umstrukturierung und gezielten Fokussierung auf den eigenen Nachwuchs ist. Zwei die aus diesem Fokus nach oben rücken, sind der 19-jährige Innenverteidiger Marin Selak und der erst 17-jährige Außenstürmer Ayhan Cankor. Beide kamen unter Trainer Vural Tasdelen in der Abstiegsrunde der Regionalliga Nord zum Einsatz, gehörten regelmäßig zum Kader und trainierten bereits mit der Mannschaft. Neben den Einsätzen in der vierthöchsten deutschen Spielklasse waren sie auch weiterhin in der U19 aktiv und hatten maßgeblichen Anteil daran die Staffel 1 der Landesliga Hannover verlustpunktfrei zu gewinnen.  
“Mit Marin und Ayhan nehmen wir zwei Jungs dazu, die genau in unsere Philosophie passen. Die beiden sind ein perfektes Beispiel für unseren eingeschlagen Weg mit jungen regionalen Spielern und dienen als Vorbild für die nachkommenden Jahrgänge, die in den letzten Jahren ebenfalls eine enorme Entwicklung genommen haben und zeigen das auch sie auf hohem Niveau kicken können.”, freut sich Sportmanager Frank Kittel über die Verpflichtung der beiden Spieler. 

Mit starken Leistungen in den Fokus gespielt 

Erst 17 Jahre alt, aber schon einiges erlebt. Ayhan Cankor ist so etwas wie das Paradebeispiel für die Entwicklungsmöglichkeit beim HSC Hannover. Bereits seit klein auf schnürt Cankor seine Fußballschuhe an der Constantinstraße und hat sich aus der E-Jugend bis in die Erste Herren hochgearbeitet. In der Winterpause 2021/22 stieß Cankor zum Team und kam sechsmal zum Einsatz. Im Spiel gegen dir U23 des FC St. Pauli legte er nach einer starken Einzelleistung das 1:0 von Marcel Langer, der seinen Vertrag ebenfalls verlängert hat, auf.  
In der U19 gelangen ihm in 14 Spielen 19 Treffer.  

Mit Marin Selak erhält Cheftrainer Vural Tasdelen einen großgewachsenen Defensivspieler, der vorwiegend in der Innenverteidigung zu Hause ist. Auch Selak hat bereits seit mehreren Jahren das HSC-Trikot im Nachwuchs an. Für die Erste Herren stand er dreimal auf dem Platz. Bemerkenswert dabei: jedes Mal wenn Selak zum Einsatz kam, stand am Ende ein Punktgewinn.  
Für die U19 lief Selak neunmal auf und kommt dabei auf zwei Treffer. Zuletzt musste er allerdings verletzungsbedingt pausieren.  

Der HSC Hannover freut sich mit Marin Selak und Ayhan Cankor zwei vielversprechende Talente aus dem eigenen Nachwuchs an sich binden zu können und mit ihnen die nächsten Schritte zu gehen.  

Teile den Artikel

Weitere News