Auch weiterhin die Nummer 1 zwischen den Pfosten

Sascha Algermissen verlängert beim HSC Hannover

Pünktlich zum Trainingsstart am kommenden Montag steht nun fest, auch Sascha Algermissen bleibt ein weiteres Jahr an der Constantinstraße. Nach Urgestein Benjamin Ortner und Nachwuchstalent Leon Frelke ist Sascha Algermissen der dritte Keeper im HSC-Aufgebot.

von

 Niklas Winkler

 | 02.06.2021,

 10:43

Fester Rückhalt für den HSC, auch in der kommenden Saison: Sascha Algermissen

Fester Rückhalt für den HSC, auch in der kommenden Saison: Sascha Algermissen

Junger Keeper mit Erfahrung auf internationaler Bühne 

Für Algermissen, der seit 2018 beim Hannoverschen Sport-Club unter Vertrag steht, wird es die vierte Saison zwischen den Pfosten im HSC-Stadion. Bisher kam er in 59 Spielen für den HSC zum Einsatz, davon 27 in der Regionalliga Nord, 30 in der Oberliga Niedersachsen und zwei im Niedersachsenpokal.  
Zuvor stand Algermissen beim Lokalrivalen SV Arminia Hannover unter Vertag. Für die Blauen absolvierte er in zwei Amtszeiten (2013-2015 & 2017/18) 50 Spiele in der Oberliga.  
Zwischenzeitlich war Sascha Spieler des FC Schalke 04. In der Knappenschmiede spielte er in der U19 und der U23. In seiner Zeit bei den Gelsenkirchenern stand er 22-mal in der U19-Bundesliga, 2-mal in der UEFA Youth League sowie 15-mal in der Regionalliga West im Schalke Tor. 
Seine Laufbahn begann Sascha zwischen 2003 und 2013 im Nachwuchs von Hannover 96. 

Bereits Profiluft geschnuppert 

Während seiner Zeit bei den Königsblauen wusste Sascha sich zu beweisen. Nachdem er sich bereits in der U19 als Stammtorwart durchgesetzt hatte, reichte es auch in der folgenden Saison in der U23 zu einiger Spielzeit. Mit 15 Saisonspielen bekam Sascha von allen Keepern die meisten Einsatzminuten in der Regionalliga West. Die restlichen Spiele teilten sich der heutige Ersatzkeeper des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, Alexander Nübel (10 Spiele), und Timon Wellenreuther (9 Spiele), heute beim RSC Anderlecht in der Jupiler Pro League in Belgien unter Vertrag. Komplettiert wurde das Aufgebot von Christian Wetklo. 
Mit seinen Leistungen überzeugt hatte Sascha auch Markus Weinzierl, dem damaligen Schalker Proficoach, so dass er regelmäßig das Trainingstor mit Ralf Fährmann und Fabian Giefer teilte.  

Der HSC freut sich auch weiterhin auf Sascha Algermissen als starken Rückhalt zählen zu können.  

Teile den Artikel

Weitere News