Drei weitere gehen

Algermissen, Gökdemir und Capli verlassen den HSC

Es war abzusehen das es nicht bei den am Sonntag verabschiedeten Abgängen von Tom Kinitz, Pascal Gos, Melvin Zimmermann, Martin Wiederhold, Christopher Schultz und Denis Vukančić bleiben wird. Ein paar Tage nach dem letzten Saisonspiel steht nun der Abschied von drei weiteren Spielern fest.

von

 Niklas Winkler

 | 02.06.2022,

 16:39

Collage der drei Spieler, die den Verein verlassen: Sascha Algermissen, Can Gökdemir und Aladin Capli

Collage der drei Spieler, die den Verein verlassen: Sascha Algermissen, Can Gökdemir und Aladin Capli

© 2022, Jan Teichmann

Ein weiterer Kapitän geht von Bord 

Nachdem bereits mit Pascal Gos und Christopher Schultz, der Aushilfs- und der Vizekapitän, ihren Abschied verkündet haben, hat jetzt auch der etatmäßige Kapitän Sascha Algermissen angekündigt seinen Vertrag nicht zu verlängern und dem HSC auf eigenen Wunsch in der kommenden Spielzeit nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Algermissen kam im Sommer 2018 vom Stadtrivalen SV Arminia Hannover an die Constantinstraße und schaffte mit dem HSC den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Zu Beginn der Saison wurde Algermissen von Ex-Trainer Polomka zum Kapitän ernannt, konnte den HSC aber aufgrund einer schweren Knieverletzung aus dem Spiel gegen den VfB Oldenburg nur neunmal aufs Feld führen.  
In vier Jahren lief Algermissen 69-mal für den HSC auf und behielt in 12 Spielen eine weiße Weste. Das Ziel des 24-jährigen ist unbekannt. 

Schluss nach einer Saison 

Ebenfalls den HSC verlassen werde Can Gökdemir und Aladin Capli, die beide im vergangenen Sommer in die List gewechselt wahren. Der 23-jährige Can Gökdemir, der wie Algermissen zum Mannschaftsrat zählte und am vergangenen Sonntag erstmals die Kapitänsbinde trug, kommt auf insgesamt 31 Spiele in Liga und Pokal. Dabei konnte der zumeist auf der rechten Außenbahn eingesetzte Offensivmann zwei Tore erzielen und vier weitere vorbereiten. Mit Gökdemir wird es in der kommenden Spielzeit ein Wiedersehen geben, er geht zurück zum kommenden Ligakonkurrenten SV Ramlingen-Ehlershausen.  

Mit Aladin Capli verlässt den HSC Hannover ein weiterer Offensivakteur. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kam vor der Saison aus der U19 des 1.FC Magdeburg an die Constantinstraße. Capli kam in der Qualifikations- und Abstiegsrunde insgesamt 14-mal zum Einsatz. Wo es für Capli hingeht steht aktuell noch nicht fest. 

Der HSC wünscht allen drei Spielern alles Gute für die Zukunft, sowie sportlichen Erfolg und Gesundheit. 

Teile den Artikel

Weitere News