Ü50: SV Velber – HSC 1:2 (0:2)

Das sollte jetzt aber reichen!           Im stumpfen velberschen Pampasgras schafften wir unseren 4. Auswärtssieg. Damit stabilisieren wir uns auf Platz 5 und vom Abstieg sollte keine Rede mehr sein!  Nach 2 Schrecksekunden nach Flanke und versuchten Kopfbällen hatten wir uns auf die heimische Spielweise eingestellt, während die heimische Spielwiese durchaus Probleme bereitete. Aber auch diese […]

von

 Wolfgang Niggeweg

 | 30.04.2018,

 11:22

Das sollte jetzt aber reichen!          

Im stumpfen velberschen Pampasgras schafften wir unseren 4. Auswärtssieg. Damit stabilisieren wir uns auf Platz 5 und vom Abstieg sollte keine Rede mehr sein! 

Nach 2 Schrecksekunden nach Flanke und versuchten Kopfbällen hatten wir uns auf die heimische Spielweise eingestellt, während die heimische Spielwiese durchaus Probleme bereitete. Aber auch diese konnten wir überwinden, genauso wie Velbers Torwart, der zwei Male hinter sich greifen musste. Zunächst spritzte Fuzzy in einen Wefelmeierfreistoß, dann verwertete Christian Wolframs Vorarbeit. Auch 2 oder 3 Tore mehr waren bis zur Pause möglich. Diese hätten die zweite Halbzeit sicher gemütlicher gemacht, denn die Gastgeber trafen direkt nach dem Tee zum Anschlusstreffer – nach altem Muster – hohe Flanke mit abschließendem Kopfball. So wurde es eine spannende halbe Stunde, in der Babak im Tor alles riskieren musste. Das sichere 3:1 verpassten wir, während Velber in letzter Sekunde den fast sicheren Ausgleich vergab. Insgesamt ein wenig glücklich, aber wegen der klar besseren ersten Halbzeit ein knapp verdienter Sieg. 

HSC: Babak – Konni, Ian – Wolfgang, Bernd, Fuzzy, Reza, Uli, Wolfram, Jürgen – Christian.

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)