Rethen – HSC II 6:3 (4:0)

Unser Auftritt in Rethen kam schon einem kollektiven Albtraum gleich. Wir waren schläfrig und pomadig, der Gegner konzentriert, engagiert, sehr robust und nahm unserer Fehler dankend an. So stand es dann zur Pause vier zu null, wir nahmen uns vor den Schaden zu begrenzen, fingen uns aber erst mal noch zwei weitere Tore ein. Der […]

von

 Wolfgang Niggeweg

 | 17.09.2018,

 16:01

Unser Auftritt in Rethen kam schon einem kollektiven Albtraum gleich. Wir waren schläfrig und pomadig, der Gegner konzentriert, engagiert, sehr robust und nahm unserer Fehler dankend an. So stand es dann zur Pause vier zu null, wir nahmen uns vor den Schaden zu begrenzen, fingen uns aber erst mal noch zwei weitere Tore ein. Der Knoten platzte dann mit einem Eigentor des Gegners, dann netzte Allen nach feinem Zuspiel von Kristian ein und ich glaube Kristian traf auch noch einmal, aber wer und wie auch immer, letztendlich war das alles nur noch Ergebniskosmetik. Positiv war, dass wir uns nicht hängen ließen und auch nicht zerfleischten als es 6:0 stand.

HSC: Bernd – Elmar, Markus T., Jürgen Q., Kristian, Jochen, Allen, Tobias (vielen Dank!), Frank S.

 

Nächstes Spiel rüstet Kristian uns u.a. mit Borg-Technologie auf, ich bin gespannt.

 

Grüße, Jürgen

 

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)