Die U12 II sammelt so viel Spielpraxis wie möglich

Spielen, spielen, spielen…

Die letzte Woche war von zahlreichen Spielen für die U12 II geprägt. Ein kleines Turnier beim TSV Kirchrode, ein Trainingsspiel gegen unsere U13 sowie ein Freundschaftsspiel gegen den SV Odin.

von

 Jan Teichmann

 | 08.07.2021,

 09:19

Bild vom Strafstoßschießen der U12 II

Bild vom Strafstoßschießen der U12 II

Am Sonntag ging es los, das letzte Turnier auf Kleinfeld im klassischen 7 gegen 7. Zu Gast beim TSV Kirchrode spielte die Mannschaft gegen den SV Nienhagen und Eintracht Braunschweig (jüngerer Jahrgang). Das Turnier war durch große Leistungsunterschiede geprägt. Braunschweig trat zwar mit einer jüngeren Mannschaft an, spielte aber stark auf – ein gutes Unentschieden stand am Ende auf der Tafel. Gegen die Mannschaft des TSV Kirchrode konnten die Jungs leider nur sehr wenig heraus holen. Es ging leider 0:6 aus. Der SC Nienhagen entpuppte sich als gleichstarker Gegner – es war die beste Partie des Nachmittags. Am Ende hatte der Gegner einmal mehr Glück vor dem Tor und die ausgeglichene Partie ging mit 3:2 verloren.

Am Ende dieses Turniers stand die Mannschaft auf Platz 3. Trotz der mauen Ergebnisse hatten alle einen schönen Nachmittag, bei bestem Wetter und mit toller Verpflegung durch den TSV Kirchrode. Danke dafür und danke für die Organisation.

Der darauf folgende Samstag Nachmittag wurde durch ein Spiel gegen die U12 des SV Odin ausgefüllt. Der Wettergott meinte es sehr gut mit der Mannschaft und es konnte wieder bei Sonnenschein gekickt werden.

Gegen den SV Odin spielten wir wieder im 9 gegen 9 auf großem Feld. Nach kurzer Orientierungsphase kamen beide Mannschaften gut ins Spiel, wobei SV Odinden ersten Treffer für sich verbuchen konnte – es stand 1:0. Geweckt durch den Rückstand kam der HSC besser ins Spiel und kombinierte sich zusehends zielstrebiger in Richtung des gegnerischen Tors. Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Beide Mannschaften kamen motiviert aus der Pause zurück und es ging hin und her. Führung HSC, Ausgleich, Führung Odin – 3:2. Der HSC wollte das so nicht stehen lassen und kämpfte sich über die rechte Seite schlussendlich zum erneuten Ausgleich – 3:3, kurz vor Schluss. Leider schlichen sich jetzt kleine Fehler ein und die Kondition ließ nach. So kam es, wie es kommen musste. Odin nutzte seine letzte Chance zum Siegtreffer – 4:3 – Abpfiff. Was hat die Mannschaft gelernt: Konzentriert vom Anfang bis zum Ende, nicht aufgeben und weiter an der Kondition arbeiten.

Damit war der Nachmittag aber noch nicht beendet. Die Spieler des SV Odin wollten unbedingt noch ein Elfmeterschießen mit uns machen. Was für eine tolle Idee. Die Niederlage war direkt vergessen, die Schützen und Keeper wurden von beiden Seiten angefeuert! Hier ging der HSC als klarer Sieger vom Platz. Ein toller Ausklang. Danke an den SV Odin für die Spielzeit.

In zwei Wochen geht es zum nächsten Freundschaftsspiel gegen den OSV. Der HSC freut sich auf dieses doch schon traditionsreiche Aufeinandertreffen.

Teile den Artikel

Weitere News