Erfolgreicher Start der U19-Junioren in die neue Landesligasaison

Im ersten Heimspiel der Saison schlug der HSC den 1. FC Wunstorf auch in der Höhe verdient mit 4:1. Die Jungs des Trainergespanns Hadler/ Hense mussten gegen einen tiefstehenden Gegner allerdings erheblichen Widerstand brechen. Die erste Chance des Spiels gehörte dem Gast aus Wunstorf. Nach einer Ecke war die HSC-Defensive unsortiert und hatte in dieser […]

von

 Jan Teichmann

 | 06.09.2020,

 13:57

Im ersten Heimspiel der Saison schlug der HSC den 1. FC Wunstorf auch in der Höhe verdient mit 4:1.

Die Jungs des Trainergespanns Hadler/ Hense mussten gegen einen tiefstehenden Gegner allerdings erheblichen Widerstand brechen.

Die erste Chance des Spiels gehörte dem Gast aus Wunstorf. Nach einer Ecke war die HSC-Defensive unsortiert und hatte in dieser Szene Glück nicht in Rückstand zu geraten.

Der HSC konnte immer wieder nach Ballgewinnen in das letzte Drittel kommen, ohne jedoch in gefährliche Abschlusssituationen zu kommen. Nach 21 Minuten war es Neuzugang Marin Selak der den Bann für den HSC mit einem direkt verwandelten Freistoß brach. Durch die Führung beflügelt waren unsere Jungs nun präsenter in den Zweikämpfen. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Zentrum und einem wunderschönen Abschluss von Chigo Ogbuehi hieß es nach 30 Minuten 2:0 für unseren HSC.

Der Gast blieb über Standardsituationen immer gefährlich. Nach einem sehr gut getretenen Freistoß aus dem Halbfeld fiel kurz vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer.

In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In dieser Phase hatte Wunstorf allerdings ein Chancenplus und der HSC musste in der ein oder anderen Szene tief durchatmen.

Nach 65 Minuten fasste sich Joel Funk ein Herz. Mit einer schönen Einzelaktion ließ er auf der rechten Seite zwei Gegenspieler stehen und vollendete eiskalt ins lange Eck.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Riad Smajli war es der den 4:1 Endstand nach einem Freistoß von Mendim Nikci besorgte. Der HSC hatte noch einige Chancen, um das Ergebnis noch klarer zu gestalten. Die Chancen wurden allerdings zum Teil leichtfertig vergeben.

Am kommenden Sonntag geht es für die U19 nach Engelbostel. Dort soll nach dem erfolgreichen Auftakt der zweite Dreier her.

Nach dem Spiel sagte Trainer Dennis Hense: „Grundsätzlich können wir mit dem Ergebnis und dem Auftakt zufrieden sein. In der Arbeit gegen den Ball haben wir in den letzten Wochen einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Allerdings gibt es sicherlich noch einige Punkte zu verbessern. An diesen werden wir in der kommenden Woche arbeiten.“

Teile den Artikel

Weitere News