Siege gegen Kirchrode und den OSV

Die Siegesserie der U12 I hält weiter an

HSC U12 I gegen TSV Kirchrode 2:0 (1:0)  Mit etwas Rückenwind kam der TSV Kirchrode zum nächsten Heimspiel der U12 I. War der TSV doch drei Liga-Spiele am Stück erfolgreich. Darüber hinaus konnten sie zusätzlich ihre Gruppe des Sparkassen-Cups für sich entscheiden und Teilnehmer wie den TSV Bemerode oder die SG Letter auf die weiteren […]

von

 Jan Teichmann

 | 14.10.2021,

 22:10

Die U12 feuert sich an vor dem Spiel

Die U12 feuert sich an vor dem Spiel

HSC U12 I gegen TSV Kirchrode 2:0 (1:0) 

Mit etwas Rückenwind kam der TSV Kirchrode zum nächsten Heimspiel der U12 I. War der TSV doch drei Liga-Spiele am Stück erfolgreich. Darüber hinaus konnten sie zusätzlich ihre Gruppe des Sparkassen-Cups für sich entscheiden und Teilnehmer wie den TSV Bemerode oder die SG Letter auf die weiteren Plätze verweisen. 

Der HSC versuchte wie gehabt sein Spiel aufzuziehen, in dem versucht wurde, konsequent nach vorne zu spielen und sich Chancen zu erarbeiten. Speziell der Torwart der Gastmannschaft sollte es der U12 I am heutigen Tag sehr schwer machen, Tore zu erzielen. War dieser dann mal geschlagen, war aber immer noch ein gegnerischer Verteidiger, der den Ball im letzten Moment noch von der Linie kratzen konnte, da. Mitte der ersten Halbzeit waren aber alle Bemühungen vergeblich und der HSC konnte die 1:0-Führung erzielen.  

Der TSV war seinerseits mit Kontern gefährlich, aber auch der HSC Schlussmann hatte heute seinen besten Tag. In einem spannenden Spiel ging der HSC aufgrund der Spielvorteile und dem Torchancenplus verdient mit 1:0 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: der HSC im Ballbesitz und bemüht Torchancen zu kreieren, die zumeist am Torwart der Gäste endeten. Kirchrode eher in der Defensive und bemüht durch Konter gefährlich zu sein. Wiederum Mitte der zweiten Halbzeit konnte der HSC dann einen Standard zum 2:0 verwandeln. Da war dann der Bann bei der Gastmannschaft etwas gebrochen, so dass die U12 I das Ergebnis offensiv kontrolliert nach Hause bringen konnte. Sowohl die Spieler, die Trainer als auch die Zuschauer konnten aufgrund des attraktiven Spiels sehr zufrieden nach Hause fahren. 

HSC U12 I gegen OSV Hannover 2:0 (1:0) 

Im nächsten Heimspiel war der Oststädter SV von der anderen Kanalseite zu Gast. Dieser trat das ganze Spiel über sehr defensiv auf und war bemüht möglichst alle Spieler hinter dem Ball zu haben und die Räume, insbesondere im eigenen Strafraum, eng zu machen. Zusätzlich wurde jeder Zweikampf sehr konsequent geführt. Mit dieser Spielweise tat sich der HSC etwas schwer, weil speziell das eigene Spiel ohne Ball sehr träge war und dementsprechend die Anspielstationen nicht da waren. Klare herausgespielte Torchancen wie in den Spielen zuvor, gab es in der Form nicht. 

Aus dem Grund versuchte es die U12 I dann vermehrt mit Fernschüssen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte so die verdiente 1:0 Führung mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel erzielt werden. 

Analog zur ersten Halbzeit war der HSC bemüht das Spiel aktiv zu gestalten und der OSV konzentrierte sich eher auf das Verteidigen. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Gastmannschaft ein einziges Mal nennenswert gefährlich, in dem der Ball aus der Distanz gegen das Lattenkreuz gehämmert wurde. In der Nachspielzeit zur zweiten Halbzeit konnte die U12 I noch die erlösende 2:0 Führung zum Endstand erzielen. 

Als Fazit lässt sich festhalten, dass die U12 I noch einiges zu tun hat, um auch gegen sehr defensiv agierende Mannschaften Mittel zu finden, um ihr Spiel aufzuziehen. Dennoch kann man sagen, dass trotz der Schwierigkeiten in der Offensive, die Defensive wiederum sehr gut funktioniert hat und dass man seit drei Spielen ohne Gegentor geblieben ist.

Teile den Artikel

Weitere News