Qualitativ und Quantitativ verstärkt

Das Jahr 2020 der 2. Frauen

Wie die 2. Frauen das Corona-Jahr 2020 gemeistert hat und was man sich für die kommenden Monate vornimmt berichtet das Trainerteam.

von

 Julia Pfingsten

 | 07.01.2021,

 17:00

Die 2. Damenmannschaft

Die 2. Damenmannschaft

“Das Jahr 2020 fing sehr ernüchternd mit drei Niederlagen aus drei Freundschaftsspielen gegen Limmer II, Hemmingen-Westerfeld und die SG Hannover 74 an. Durch die erste Corona-Pause und den dadurch erfolgten Saisonabbruch beendeten wir die Saison mit einem extrem dünnen Kader auf dem vor der Winterpause erkämpften Nichtabstiegsplatz, sodass wir auch während der Entscheidungsfindung bezüglich des Umgangs mit der Saison ruhig weiterarbeiten konnten. Durch ein bisschen Werbung an den richtigen Stellen und einige Zuzüge konnten wir den Kader einerseits quantitativ erweitern, sodass wir einen guten Konkurrenzkampf in unserem neuen Kader aufrecht erhalten können, andererseits konnten wir uns auch qualitativ verstärken, sodass wir in den bisherigen Saisonspielen in dieser Runde den Platz bislang noch nicht als Verlierer verlassen mussten.

In der aktuell schwierigen Zeit machen wir wöchentlich ein Online-Krafttraining mit Videokonferenz und hoffen, dass sobald es wieder losgeht allerhöchstens die Trainer mit zu groß geratenen Spielgeräten verwechselt werden könnten.

Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr schnell wieder loslegen können und dann unsere Leistungen aus den bisherigen Saisonspielen bestätigen können. Wir wollen weiterhin daran arbeiten, mit den vielen neuen Charakteren als Mannschaft zusammenzuwachsen, in der alle ihren Beitrag zu einer erfolgreichen Saison leisten können.”

Teile den Artikel

Weitere News