Categories: Herren (Fußball)

„Die Spieler weiterentwickeln und die Aufstiegsrunde erreichen“

Auch die Bezirksliga, in der die U23 des HSC Hannover spielt, wurde aufgeteilt. In der Staffel 6 geht es gegen viele Gegner, die aus der Nähe kommen.

von

 Jan Teichmann

 | 30.07.2020,

 18:05

Nicht nur die Regionalliga wurde in zwei Staffeln aufgeteilt, auch die Bezirksliga Hannover, in der die U23 des HSC Hannover antritt, sieht in der Saison 2020/2021 anders aus als in den vorherigen Jahren. Wo bisher in vier Staffeln um den Aufstieg in die Landesliga, der höchsten Spielklasse des Bezirks Hannover, gekämpft wurde, startet man nun mit zehn Staffeln. Der HSC findet sich in der Staffel 6 wieder. Gegner werden der Koldinger SV, die SG Blaues Wunder, der SV Arnum, die Spvgg Niedersachsen Döhren, der SV Croatia Hannover, der TSV Bemerode und die VfL Eintracht Hannover sein. „Favorit ist für uns der TSV Bemerode. Sie haben auch letztes Jahr bereits oben mitgespielt. Sonst handelt es sich um eine sehr homogene StaffelDas der Modus so vom Bezirk gewählt wurde, war die richtige Entscheidung. Es bleibt eine größtmögliche Flexibilität, um auch auf eine eventuelle zweite Corona-Welle reagieren zu können, auch wenn wir hoffen, dass es dazu nicht kommt und die Saison wie jetzt geplant durchlaufen kann“, sagte die Trainer Jens Winkel und Kai Glombik zur Einteilung durch den Bezirk. Gespielt wird wie gewohnt mit Hin- und Rückspielen. 

Sollte die Mannschaft einen der ersten beiden Plätze in der Staffel 6 belegen, soll es ab Mitte März 2021 mit der Aufstiegsrunde weitergehen. Diese wird in zwei Staffeln mit zehn Teams gespielt. Dabei gibt es aber nur eine Hinrunde. Falls es nicht zu einen der beiden ersten Plätze reicht, geht es in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt. Auch hier spielen zehn Teams pro Staffel mit. Hier gilt es unter die besten sechs zu kommen, um einen Abstieg in die Kreisliga zu verhindern.  

„Wir freuen uns auf alle Begegnungen“, erzählten Winkel und Glombik im Interview, „aber besonders die Spiele gegen die VfL Eintracht Hannover waren in der Vergangenheit immer intensiv und von einer großen Zuschauerkulisse geprägt.“ Zu den Ansprüchen der U23 sagte sie weiter: „Für uns geht es darum die Spieler weiterzuentwickeln. Mit einem Durchschnittsalter von 21,2 Jahre haben wir einen enorm jungen Kader. Auch die internen Neuzugänge aus der U19 haben sich direkt gut eingefunden, was vor allem an dem regen Austausch zwischen der U23 und der U19 liegt.“  

Auftakt in die neue Bezirksligasaison soll am ersten Septemberwochenende sein. Über alle Spiele und aktuellen Entwicklungen wird auf der Website des HSC Hannovers kontinuierlich berichtet. 

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)
  • Categories: Herren (Fußball)
  • Categories: Herren (Fußball)