Categories: Fußball

Fußball – Ü40 – Saison 2018 / 2019

Für die erste Ü40 gab es nach der letztjährigen Vizemeisterschaft in dieser Saison nur das Ziel Meisterschaft. Der Start in die Saison ging auch gut los und es konnten die ersten 5 Spiele gewonnen werden. Bis zur Winterpause gab es dann auch nur ein Unentschieden und eine Niederlage, so dass wir als „Herbstmeister“ mit drei […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 31.07.2019,

 13:10

Für die erste Ü40 gab es nach der letztjährigen Vizemeisterschaft in dieser Saison nur das Ziel Meisterschaft. Der Start in die Saison ging auch gut los und es konnten die ersten 5 Spiele gewonnen werden. Bis zur Winterpause gab es dann auch nur ein Unentschieden und eine Niederlage, so dass wir als „Herbstmeister“ mit drei Punkten Vorsprung überwintern konnten.

Im Kreispokal startete die Mannschaft in diesem Jahr auch besser als im letzten Jahr, wo man in der ersten Runde ausgeschieden war. In den ersten drei Runden konnte man sich gegen SC Polonia, VFV Hainholz und TSV Stelingen durchsetzen. Im Achtelfinale schied der HSC dann gegen VSV Hohenbostel mit 1:3 leider aus. Dadurch konnte sich jetzt voll auf die Meisterschaft konzentriert werden.

Der Start in die Rückrunde war dann allerdings etwas schwerfällig und man holte in den ersten vier Spielen einen Sieg und drei Unentschieden.
Danach konnte sich das Team dann aber wieder fangen und holte zwei wichtige Siege.

Der Saisonendspurt wurde dann am 11. Mai noch einmal unterbrochen, als es nach Tarmstedt zur Niedersachsenmeisterschaft ging: Zu dieser hatte man sich im letzten Jahr durch den 5. Platz bei der NDM in Cuxhaven direkt qualifiziert.
In der Gruppenphase konnten wir uns souverän mit drei Siegen gegen die SG STV Wilhelmshaven/Middelsfähr, VfL Güldenstern Stade und TuS Oldau-Ovelgönne als Gruppenerster durchsetzen und für das Achtelfinale qualifizieren.
Hier war dann allerdings in diesem Jahr Schluss für den HSC. Denkbar knapp ging das Spiel mit 0:1 gegen SV Lengende verloren und so beendete wir das Turnier mit dem 9. Platz. Dadurch konnten wir uns in diesem Jahr etwas eher mit dem gemütlichen Teil der sehr gut organisierten Niedersachsenmeisterschaft beschäftigen.

Nach diesem Ereignis ging es dann mit voller Konzentration in den Meisterschafts-Endspurt: Hier gab das Team sich dann auch keine Blöße mehr und konnte die restlichen Spiel gewinnen, sodass schon am vorletzten Spieltag beim SV Werder die Meisterschaft gefeiert werden konnte.

Staffelsieg am vorletzten Spieltag.

Auf dem Foto: hintere Reihe: Trainer Carsten Beck, Grischa Gernoth, Dennis Dix, Nico Eckert, Christian Grapp, Stefan Weber, Andreas Schröder, Andreas Bülow; vordere Reihe: Philipp Berg, Mario Ferrero, André Sauer, Bodo Dyballa, Jörg Witten und Thorsten Pape

 

Nach dem Staffelsieg gab es dann am 1.6.19 noch das Finalspiel um die Kreismeiserschaft der Region Hannover gegen den TSV Stelingen, als Sieger der 2. Kreisliga-Staffel.
In einem spannenden Spiel stand es am Ende 1:1 Unentschieden, so dass der Sieger im 9-m-Schiessen ermittelt werden musste. Hier konnte sich der HSC mit 6:4 durchsetzen und hat sich damit zum Kreismeister der Region Hannover gekürt!

 

Kreismeister der Region Hannover

Auf dem Foto: hintere Reihe: Daniel Lüders, Stefan Weber, Trainer Carsten Beck, Frank Schneider, Carsten Schölzel, Christian Grapp, Thorsten Pape, Stephan Lerch, Andreas Seegers; vordere Reihe: Andreas Bülow, Harti Beyer, Mario Ferrero, Andi Liebnau. Bodo Dyballa, Dennis Dix, Andreas Schröder, Philipp Berg und Nico Eckert.

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)