Categories: Fußball

Fußball: Bericht der Spartenleitung

Liebe Leserinnen und Leser, zunächst möchte ich mich bei den vielen Helfern und Unterstützern der Abteilung und des Fußballs im Hannoverschen SC recht herzlich bedanken und, gerade in Zeiten in denen Ehrenämter nicht mehr alltäglich sind und gern ausgeübt werden, meine große Anerkennung aussprechen. Auch innerhalb der Abteilung haben wir Zuwachs bekommen. Für den Bereich […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 31.07.2018,

 15:10

Liebe Leserinnen und Leser,

zunächst möchte ich mich bei den vielen Helfern und Unterstützern der Abteilung und des Fußballs im Hannoverschen SC recht herzlich bedanken und, gerade in Zeiten in denen Ehrenämter nicht mehr alltäglich sind und gern ausgeübt werden, meine große Anerkennung aussprechen.

Auch innerhalb der Abteilung haben wir Zuwachs bekommen. Für den Bereich der HSC-YOUNGSTERS haben wir mit Stephan Krampitz einen Bereichsleiter gewinnen können, der mit seiner Erfahrung und seiner Fachkompetenz eine Bereicherung darstellt. Nach einer kurzen Einfindungsphase hat Stephan die Tätigkeiten der Bereichsleitung bereits vollständig übernommen.

Für die HSC-Bambinis wird in Zukunft Helene Schmidtke die Verantwortung tragen. Helene übernahm den Bereich von Martin Janus, der sich nun vollumfänglich der Trainingsarbeit unserer U17 widmen wird. Mit Helene haben wir eine Bereichsleiterin gewinnen können, die sich vollkommen dem Wohl der Kinder verschrieben hat und was gibt es in der Altersklasse schöneres als eine Fürsprecherin des Wohles der Kinder. Herzlich Willkommen liebe „Lena“.

Des Weiteren freuen wir uns über unsere neuen Trainerin Anne Jansen. Anne wird zur neuen Saison die U16 des HSC trainieren und verfügt über die Trainer B-Lizenz. Der HSC hat in Anne erstmalig eine Trainerin für ein Juniorenteam in seinen Reihen und wir sind stolz darauf, mit Anne in die Zukunft zu gehen.

Die U15 wird in der kommenden Saison ebenfalls einen neuen Trainer bekommen. In Marcel Rasche haben wir viel Kompetenz und Qualität dazugewinnen können. Zuletzt war Marcel beim TSV Havelse und dem TSV Limmer aktiv. Ihm zur Seite werden – neben Anton Leichtfeld – Niklas Volke und Bastian Aschemann stehen. Beide Trainer waren zuletzt beim SV Arminia Hannover hauptverantwortlich in der Bezirksliga aktiv.

Euch allen ein herzliches Willkommen in der Familie des HSC. Wir sind sehr gespannt auf die kommende Saison mit Euch und Euren Teams. Letztlich gehen wir einen richtigen Weg in der Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen. Für diesen Weg stehen Trainer wir Ihr.

Euch allen ein herzliches Willkommen!

Doch Neuverpflichtungen gehen meist auch einher mit Verabschiedungen: Mit Martin Sievert verliert der HSC einen langjährigen Trainer, dessen Arbeit immer mit dem HSC verbunden war. In den vergangenen Jahren durchliefen eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen die fachkompetente Ausbildung von Martin. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen Jahre der aufopferungsvollen Arbeit beim HSC und wünschen auf dem weiteren Weg viel Erfolg.

Außerdem hört mit Frank-Peter Sievert ein wirkliches „Ur-Gestein“ der Juniorenabteilung des HSC auf. Zuletzt unterstützte Frank-Peter seinen Sohn Martin bei der Trainingsarbeit und übernahm, wie es immer seine Art war, alle anfallenden Aufgaben der U14. Dank Frank-Peters vieljähriger Arbeit in der Fußballabteilung ist es überhaupt erst möglich, die Arbeit auf etwas bereits Aufgebauten auszuweiten und fortzusetzen. Dafür gebührt Frank-Peter großer Dank für die geleistete aufopferungsvolle Arbeit!

Die Juniorenabteilung des HSC geht weiter einen konsequenten Weg der Umstrukturierung und für den Ausbau der Trainingsqualität, immer mit dem Blick auf den Breitensport. Auch in der anstehenden Saison 2018/2019 wird der HSC wieder mit zahlreichen Mannschaften in den Ligen in und um Hannover vertreten sein. Waren wir in der vergangenen Saison schon mit 29 Teams vertreten, so werden es in der kommenden Saison 31 Mannschaften sein. Dies wird wieder eine infrastrukturelle Herausforderung in der Planung des Trainings- und Spielbetriebs werden. Dieser Herausforderung stellen wir uns im Leitungsteam der Fußballabteilung gerne. Kinder sind unsere Zukunft!

Daher richte ich meinen Dank an die Mitstreiter der Fußballabteilung für die tolle gemeinsame Arbeit und die Unterstützung untereinander. Vielen Dank Simone, Stephan, Ersen, Martin, Wolfgang, Volker, Frank, Niklas und die vielen Spielerinnen und Spieler unserer Abteilung, die im letzten Jahr bei allen möglichen Veranstaltungen mitgeholfen haben.

Ganz besonders brisant lief die Saison für die U16- und U14-Junioren: So war nach dem Abstieg aus der Bezirksliga für unsere U16 das Ziel Wiederaufstieg ein Thema. Nach einer mittelmäßigen Hinrunde konnte sich das Team von Yannic Dernbach in der Rückserie furios in die Spitzengruppe siegen, so dass sie am Ende noch berechtigte Hoffnungen auf die Zielerreichung hegen konnten. Leider reichte es am Ende nicht mehr und der mögliche Aufstieg wurde am letzten Spieltag knapp verfehlt.

In unserer U14 stand in der abgelaufenen Saison die große Sorge des Abstiegs im Raum. Dazu muss erklärt werden, dass es für jüngere Jahrgangsmannschaften auf Bezirksebene immer schwierig ist, sich gegen ältere Jahrgänge durchzusetzen. So auch in der letzten Spielzeit. Die Mannschaft von Martin Sievert spielte stets guten Fußball, musste sich am Ende aber den oftmals physischen Unterschieden geschlagen geben und ging am Ende mit nichts nach Hause. Umso bemerkenswerter ist es hier, dass zur Erreichung des Klassenerhalts alle rund um das Team der U14 mitgeholfen haben. Ganz besonderer Dank gilt hier Wolfgang Stengel und seiner U15, die das jahrgangstiefere Team in der Rückrunde und gerade auch in der Endphase mit zahlreichen Kräften aus eigenen Reihen unterstütze. Ebenfalls möchte ich mich bei Marcel Rasche bedanken, der, obwohl noch gar nicht richtig bei uns angekommen, direkt unterstützend in den Trainings- und Spielbetrieb der U14 einstieg und damit das Trainerteam unterstützte. Das ist sicherlich nicht selbstverständlich! Auch unser U13- und zukünftiger U14-Trainer Vural Tasdelen setzte viel Herzblut neben der eigenen Mannschaft in die U14, um am Ende den Klassenerhalt zu sichern. Ich verstehe das als klares Zeichen für das WIR-Gefühl und für den gemeinsamen solidarischen und freundschaftlichen Weg. Ein herzliches Dankeschön für den Klassenerhalt im „Fotofinish“!

Eine tolle Saison absolvierte unsere Erste Herren, gekrönt mit dem Wiederaufstieg in die Oberliga Niedersachsen. Zu dem genauen Saisonverlauf lest Ihr im Bericht der Ersten Herren noch genaueres. Von mir sei lediglich gesagt, dass unsere Erste auf der Anlage ein Gesicht zeigt, welches wir beim HSC nicht oft sehen konnten. Die Spieler um Trainer Martin Polomka zeigen sich stets freundlich und offen für die Jungen und Mädchen auf unserer Anlage, deren Ziel es ist, in dieser Mannschaft später spielen zu können. Mit viel Sympathie tritt das Team anderen Mannschaften entgegen. Hierbei ist eindeutig die Handschrift unseres neuen Trainers Martin Polomka erkennbar. Auch er zeigte sich auf Bereichsleitersitzungen der Junioren, ebenso auf Trainersitzungen und Fortbildungen der Fußballabteilung und nimmt somit aktiv am Abteilungsleben und auch am Geschehen im Juniorenbereich teil. Dieses Gefühl wird der Mannschaft ebenso vermittelt. Darüber freue ich mich ganz besonders und würde es begrüßen, wenn die Sympathie, die unsere Erste allen gegenüber zeigt, in der kommenden Spielzeit auch in der Oberliga wieder an sie zurückgegeben wird. Unterstützt unser Team bei den Heimspielen! Die Jungs freuen sich darüber und letztlich erleichtert Ihnen die Unterstützung auch die schwere Aufgabe des Klassenerhaltes.

Große Fortschritte haben wir im Bereich der Torwartausbildung gemacht. Nachdem wir in der Rückrunde mit Tobias Schlüter, Maximilian Kemmesies und Felix Schlüter drei Torwarttrainer für unseren Juniorenbereich gewinnen konnten, werden es in der kommenden Spielzeit nochmals zwei weitere sein. Mit Matthias Müller bekommen wir große Kompetenz hinzu, die er bisher beim SV Arminia Hannover eingebracht hat. Seine Aufgabe wird es sein, neben der Ausbildung der Torhüter der Ersten Herren, auch unsere jungen Torwarttrainer anzuleiten und auszubilden. Des Weiteren haben wir mit Travis Köbel einen neuen jungen Trainer dazugewinnen können, der voraussichtlich im August dazu stoßen wird. Um die Ausbildung unserer Torhüter zu optimieren, ist am Rande des C-Platzes ein spezieller Bereich entstanden, der lediglich zur Durchführung des Torwarttrainings genutzt wird. Dies erlaubt es uns, unabhängig vom laufenden Trainingsbetrieb, eine optimale Auslastung der Trainingseinheiten zu gewährleisten und autark vom Trainingsbetrieb das Torwarttraining anzubieten. Darauf sind wir sehr stolz.

Im Großen und Ganzen ist unsere Außenanlage in einem sehr guten Zustand. Die Plätze sind über die Saison hervorragend gepflegt worden und, gerade in Anbetracht der vielen Mannschaften, auch in einem guten Zustand in die Sommerpause übergeben worden. Auch die Realisierung des Trainingsbereiches für unsere Torhüter ist der Arbeit unserer Platzwarte zu verdanken. Dafür einen großen Dank an Frank und Arnold für die vielen Stunden und das bemerkenswerte Resultat!

In dem neuen Spieljahr 2018/2019 geht meine erste Amtszeit als Abteilungsleiter der Fußballabteilung nun auch dem Ende entgegen. Vieles haben wir geändert, neu ausgerichtet und begonnen. Aber der Weg ist nicht zu Ende. Kaum weniger Ziele und Aufgaben stehen noch an und müssen „angepackt“ werden. Ich wünsche mir und meinen Mitstreitern in der Abteilung, dass wir weitere interessierte Unterstützer für diese Aufgaben gewinnen können, die sich an unserer gemeinsamen Arbeit beteiligen möchten und unsere Abteilung mit gestalten wollen. Gerade im Bereich der Trainingsplanung würden wir uns über Hilfe freuen. Die verantwortungsvolle Planung des Trainingsbetriebs ist eine detailverliebte Aufgabe, die viel Fingerspitzengefühl und auch analytisches Denken voraussetzt. Sollte Interesse bestehen, so meldet Euch gern bei mir (daniel.hagen@gmx.de). Nur mit weiterer Unterstützung sind die ehrgeizigen Ziele erreichbar und die Ausrichtung der Abteilung für die nächsten Jahre zu justieren. Stillstand bedeutet ein langsames Ende und wir wollen immer in Bewegung bleiben!

Ich wünsche Euch eine erholsame Ferienzeit und einen sonnigen Sommer, sowie einen guten Start in das neue Saisonhalbjahr.

Liebe Grüße
Daniel Hagen

 

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)
  • Categories: Herren (Fußball)