Fußball – 3. Herren – Saisonrückblick

Nachdem wir in den beiden Vorsaisons den möglichen Aufstieg jeweils knapp um eine Platzierung verpasst hatten, konnte es für diese Spielzeit nur ein Ziel geben – den Aufstieg! Auch wenn nach der letzten Saison die Abgänge von Michael Schüller, einem wahren Veteranen der III. Herren und Hannes Kreutzer, zwei Jahre lang Toptorschütze dieser Mannschaft, schwer […]

von

 Norbert Jungclaus

 | 01.08.2019,

 12:04

Nachdem wir in den beiden Vorsaisons den möglichen Aufstieg jeweils knapp um eine Platzierung verpasst hatten, konnte es für diese Spielzeit nur ein Ziel geben – den Aufstieg! Auch wenn nach der letzten Saison die Abgänge von Michael Schüller, einem wahren Veteranen der III. Herren und Hannes Kreutzer, zwei Jahre lang Toptorschütze dieser Mannschaft, schwer zu kompensieren waren, schienen wir gut aufgestellt für diese Spielzeit.

Tatsächlich legten die III. Herren eine großartige Hinrunde hin, verloren allerdings ausgerechnet die beiden Spiele gegen die unmittelbare Konkurrenz aus Lehrte und Kirchrode. Aber die Tabellenspitze war nach wie vor eng beisammen und damit alle Möglichkeiten, das angestrebte Ziel auch zu erreichen. Schlüssel zum Erfolg könnte dann die bereits in der Hinrunde starke Defensivbilanz sein, mit gerade einmal 7 Gegentreffern aus 4 der 11 Spiele. Offensiv war aber noch Luft nach oben, wie die Ergebnisse gegen die ein oder andere Mannschaft aus den niederen Tabellenregionen teilweise zeigten.

Grundsätzlich wusste die Mannschaft aber stets zu überzeugen, zeigte neben dem unbedingten Willen und Einsatz immer wieder kollektive wie individuelle Klasse. In engen Spielen kam dann auch noch eine neue Stärke hinzu. Tore nach Standardsituationen waren in dem ein oder anderen Spiel oft der Dosenöffner und ebneten den Weg für die späteren Erfolge.

Die Rückrunde startete mit einem kleinen Rückschlag, als wir Lehrte wieder nicht schlagen konnte und uns zu Hause nur mit einem Remis begnügen mussten. Doch dieses Unentschieden sollte der letzte Punktverlust der Saison bleiben. So gewann man verdient das Rückspiel bei Kirchrode und konnte am Vorletzten Spieltag auswärts bei Ahlten mit einem starken 4:0 den Aufstieg endlich perfekt machen. Am Ende der Saison stellte die Mannschaft dann mit 81 geschossenen Toren den besten Angriff und mit lediglich 12 Gegentoren die mit Abstand beste Abwehr der Liga und sogar aller 3. Kreisklassen-Teams! In 22 Spielen blieb der HSC III ganze 15 Mal ohne Gegentreffer. Rückblickend betrachtet greift dann hier auch wieder das Sprichwort: „Der Angriff gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften.“

Das letzte Spiel dann im HSC Stadion machen zu dürfen, rundete die spektakuläre Saison noch einmal ab und nun blicken wir alle gespannt auf das, was uns in der kommenden Saison in der 2. Kreisklasse erwartet.

Teile den Artikel

Weitere News

  • Categories: Herren (Fußball)
  • Categories: Herren (Fußball)